www.stone-ideas.com

Beim Spiel des Jahres 2018 lobte die Jury die Schönheit der Spielsteine nach Art der portugiesischen Azulejos

Ziel beim Spiel „Azul“ ist, den Palast von König Manuel I. mit Fliesen zu dekorieren.

Ziel beim Spiel „Azul“ ist, den Palast von König Manuel I. zu dekorieren

Beim Spiel des Jahres 2018 wurde von der Jury ausdrücklich die Schönheit der Spielsteine gewürdigt. Es handelt sich um kleine Fliesen, so genannte Azulejos, wie man sie aus Portugal kennt.

„Azul“ ist der Name des Spiels: Ausgangspunkt ist ein Auftrag des portugiesischen Königs Manuel I., der die Wände seines
Palasts mit schönen Mosaiken verziert haben will. Unter den Fliesenlegern entbrennt nun ein Wettbewerb, wer die besten Fliesen zum richtigen Zeitpunkt aus den Manufakturen erhält.

Beim Spiel geht es darum, dekorative Mosaike zusammenzustellen. Wenn alle Spielsteine ausgegeben sind, beginnt das Verlegen der Fliesen.

Die Jury schrieb dazu: „Allein das Material ist ein Genuss. Zudem ist Autor Michael Kiesling die Meisterleistung gelungen, einem einfachen Auswahlmechanismus so viel Tiefgang zu verleihen, dass dieser einen nahezu endlosen Wiederspielreiz auslöst.“

Verlag: Pegasus Spiele (Friedberg)
für 2 – 4 Spieler ab 8 Jahren
Spieldauer: 30 bis 45 Minuten
Preis: ca. 40 €

Logo Spiel des Jahres.

Neben dem Gewinner gab es 2 weitere Nominierungen.

„Luxor“ ist ein Lauf- und Sammelspiel, bei dem ein Spieler mit mehreren Figuren zur Grabkammer des Pharao gelungen will. Entlang des Weges kann er wertvolle Vasen, Statuen, Schmuckstücke und andere Schätze einsammeln – sofern gleichzeitig 3 seiner Figuren auf demselben Feld stehen. Das erfordert gute Planung, denn die Figuren werden mit Karten bewegt, für deren Einsatz es bestimmte Regeln gibt.

Verlag: Queen Games (Troisdorf)
für 2 – 4 Spieler ab 8 Jahren
Spieldauer: ca. 45 Minuten
Preis: ca. 40 €
 

Eine weitere Nominierung war „The Mind“. Dabei handelt es sich um ein Kartenspiel, bei dem man Zahlenkarten in der richtigen Reihenfolge von 1 bis 100 ablegen muss. Jedoch können einem die Mitspieler mit ihren Karten in die Parade fahren. Wie in den alten Computerspielen gibt es Lebenspunkte, die man verliert, wenn man eine falsche Karte ausspielt. Wer alle Handkarten abgelegt hat, steigt auf die nächste Ebene auf.

Verlag: Nürnberger-Spielkarten-Verlag (Fürth)
für 2 – 4 Spieler ab 8 Jahren
Spieldauer: 20 bis 40 Minuten
Preis: ca. 10 Euro
 

Eine Empfehlungsliste der Jury nennt 6 weitere Spiele.

Spiel des Jahres 2018

Autor: Alexandra Becker

(28.07.2018)