www.stone-ideas.com

Schlechter Geschmack: der libanesische Designer Richard Jasmine kreiert exakte Abbilder von Bomben und Raketen in Marmor

JCP, Richard Jasmine: „Herma“, „Rapunza“ and „Wanda“.

Die Objekte sollen helfen, den Wahnsinn der Kriege auf der Erde zu bewältigen / Im Programm des italienischen Studios JCP

Das italienische Designstudio JCP hat uns die folgende Presseinformation über 3 Vasen geschickt, die der libanesische Designer Richard Jasmine entworfen hat. Ihre Namen sind „Herma“, „Rapunza“ und „Wanda“. Im Text geht es um „Herma“:

„Der Krieg ist an vielen Orten in der Welt präsent: Raketen und Bomben sind der Alptraum für zu viele Menschen, und sie fügen vielen Menschen physiologische und geistige Schäden zu.

Der kleine Behälter hat als Hintergrund die Idee, diese Horror-Realität zu überwinden, indem er die exakte Form einer Rakete nachahmt und diese so in ein humorvolles und dennoch funktionales Objekt verwandelt. Wenn man diese Vase öffnet, gibt es eine Überraschung: das Geräusch soll den Effekt einer Bombe simulieren, dabei aber eine Explosion von Spaß und Freude hervorrufen…

Materialien: verschiedene Marmorsorten, matt, und gebürstetes Messing.“

Wir kommentieren: ein Beispiel für sehr schlechten Geschmack seitens des Designers/Künstlers als auch seitens des Produzenten.

JCP

Autor: Peter Becker

JCP, Richard Jasmine: „Herma“, „Rapunza“ and „Wanda“.JCP, Richard Jasmine: „Rapunza“.

See also:

 

 

 

 

(05.08.2018