www.stone-ideas.com

Lundhs aus Norwegen bietet seine Designobjekte nun auch in einer Limited Edition zum Verkauf

Thomas Jenkins und Sverre Uhnger, Lundhs: „Essence“.“

Im Vordergrund geht es aber nach wie vor hauptsächlich um Promotion für die Steinsorten der Firma

Die norwegische Firma Lundhs, einer der großen Player im Geschäft mit Naturstein-Blöcken weltweit, macht weitere Schritte in der Welt des Produktdesign: ihre neuen Designobjekte sind auch für den Verkauf gedacht. Die Stücke der Kollektion „Essence“ kann man in limitierter Edition über eine der Webpages der Firmen beziehen.

Ehemals sollten die Designobjekte nur dem Marketing dienen, also Ausstellungsstücke zum Beispiel für Architekturmessen sein, wie wir berichtet hatten.

Bei „Essence“ handelt es sich um Küchenaccessoires aus verschiedenen Larvikite-Sorten beziehungsweise aus Holz oder Messing. Insgesamt sollen die Objekte ein Feeling des Nordens vermitteln: Es handele sich um „exklusive Objekte aus norwegischem Stein, entworfen von norwegischen Designern und gefertigt in Skandinavien“, heißt es auf der Webpage.

Thomas Jenkins und Sverre Uhnger, Lundhs: „Essence“.Thomas Jenkins und Sverre Uhnger, Lundhs: „Essence“.

Die Designer waren Thomas Jenkins und Sverre Uhnger, ein britisch-norwegisches Team.

Der Marketingdirektor der Firma, Hege Lundh, umreißt das Konzept aus seiner Sicht: „Wir wollen zeigen, wie vielfältig die Verwendung von Naturstein ist.“

Will heißen: um das Geschäft aus dem Verkauf geht es auch weiterhin nicht wirklich. Vielmehr sollen die Designerobjekte die Natursteine der Firma der Zielgruppe nahebringen.

Die Salzschale passend zur Küchenarbeitsplatte. Screenshot der Website der Firma.

Übrigens: Lundhs bedient sich auf seiner Webpage für Küchenarbeitsplatten noch einer weiteren Marketingidee: Der Kunde kann zu seiner Arbeitsplatte ein Zertifikat bekommen, dass er wirklich ein „persönliches Stück Norwegen“ gekauft hat. Dazu gibt es ein „kleines Geschenk: Unsere Salzschale in einzigartigem Design aus demselben Material wie Ihre Küchenarbeitsplatte.“

Lundhs Real Stone

Lundhs

Jenkins&Uhnger

Fotos: Lundhs

Thomas Jenkins (links) und Sverre Uhnger. Foto: Jon-Marius-Nilson

See also:

 

 

 

 

(19.11.2018)