www.stone-ideas.com

Miszellen: Ideen mit Naturstein

Metro von Stockholm: Station Radhuset. Foto: Jonas Bergsten / <a href="https://commons.wikimedia.org/"target="_blank">Wikimedia Commons</a>Die Metro von Stockholm gilt als die längste Kunstausstellung der Welt – über 90 der 100 Stationen sind mit Skulpturen, Mosaiken oder Malereien geschmückt. Die Station Radhuset sieht aus wie eine Höhle (1, 2).

Fliesenlegermeister Michael Schmiedl aus Riedenburg unweit von Ingolstadt hat auf seiner Webpage angekündigt, dass er keine Aufträge von Ingenieuren, Doktoranden und Professoren von Audi und Siemens mehr annehmen will. Diese Kundschaft sei pingelig, wisse alles besser und habe zudem eine schlechte Zahlungsmoral. Hingegen gebe es keine Probleme mit den Arbeitern am Band, auch nicht mit Mitgliedern des Vorstands. Die besten Kunden seien Polizisten schreibt er (1, 2).

Envie de Pierre (Lust auf Stein) ist eine neue Webpage der französischen Steinbranche betitelt. Dort werden Beispiele für die Verwendung von Stein etwa in der Küche, im Bad oder in der Architektur gezeigt. Daneben gibt es eine Datenbank zu den heimischen Sorten und eine Suchfunktion für Betriebe. Maßgeblich beteiligt ist das Fachmagazin Pierre Actual (französisch 1, 2).

Laboratorio del Marmo: „Fluid“. Design: Simone Micheli.„Fluid“ ist der Name eines Tisches, den der italienische Designer Simone Micheli für Laboratorio del Marmo, eine Tochterfirma von Grassi Pietre, entworfen hat. Das Möbelstück ist aus dem Kalkstein Pietra di Vicenza in der Sorte Grigio Alpi mit gebürsteter Oberfläche gefertigt.

Der Geopark Nordisches Steinreich hat seine Aktivitäten im vergangenen Jahr in einem pdf zum Download zusammengestellt. Auf der Webpage gibt es auch Informationen zu den Veranstaltungen in den kommenden Wochen (1, 2).

Die Mughal Gardens in Agra, gegenüber des Taj Mahal gelegen, sind restauriert worden und wieder für Besucher zugänglich. Sie stellen ein einmaliges Ensemble aus der Zeit dieser Herrscher dar. Der World Monuments Fund hat die Anlagen in Zusammenarbeit mit dem Archaeological Survey of India in einem Programm von 4 Jahren untersuchen und in der ursprünglichen Forme wieder herstellen lassen.

Video des Monats: Das US-Fernsehnetwork PBS berichtet über Carrara-Marmor.

(15.01.2019)