www.stone-ideas.com

Um 1900 gab es eine Afrika-Marmor-Kolonial-Gesellschaft, die in den Kolonien Naturstein gewinnen sollte

Unsere Fotos wurden 2017 im heutigen Namibia unweit der Ortschaft Karibib aufgenommen, wo es von 1903 bis 2013  Marmorabbau gab. Betreiber war ehemals die Afrika-Marmor-Kolonial-Gesellschaft.

Im neuen Online-Portal zur deutschen Kolonialgeschichte werden Spuren in den Archiven zugänglich gemacht

Der Online-Archivführer zur Deutschen Kolonialgeschichte will die vielfältigen Spuren zu Deutschland als Kolonialmacht in den Archiven zugänglich machen. Wenn man auf der Website stöbert, findet man Unerwartetes: es gab einmal eine Afrika-Marmor-Kolonial-Gesellschaft, deren Zweck die Gewinnung dieser Natursteine in Deutsch-Südwestafrika war.

Sie wurde 1900 in Hamburg gegründet und unterstand dem Reichskolonialamt mit Sitz in der Berliner Wilhelmstraße. Das Archiv enthält Geschäftsberichte dieser Behörde über mehrere Jahre. Das Amt war mit einem Kapital von 3 Millionen Mark ausgestattet war.

Jedoch war das Interesse des Deutschen Reiches am Import von Naturstein wohl auf Marmor beschränkt. Denn unter dem Suchwort „Granit“ im Archivführer findet man nichts – schließlich gibt es hinreichend heimische Granitsorten.

Das Online-Archiv ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Fachbereich Informationswissenschaften der Fachhochschule Potsdam und dem Auswärtigen Amt. Sein Ziel ist, historische Fakten und Überlieferungen aus der Kolonialzeit zusammenzufassen und mit Informationen zu Orten, Akteuren und Ereignissen zu verknüpfen. „Das Projekt sorgt für mehr Transparenz bei der Darstellung der Überlieferungssituation von Archivalien zur deutschen Kolonialgeschichte“, heißt es in einer Darstellung.

Archivführer Deutsche Kolonialgeschichte

Fotos: Dr. Anton Hütz

Unsere Fotos wurden 2017 im heutigen Namibia unweit der Ortschaft Karibib aufgenommen, wo es von 1903 bis 2013  Marmorabbau gab. Betreiber war ehemals die Afrika-Marmor-Kolonial-Gesellschaft.Unsere Fotos wurden 2017 im heutigen Namibia unweit der Ortschaft Karibib aufgenommen, wo es von 1903 bis 2013  Marmorabbau gab. Betreiber war ehemals die Afrika-Marmor-Kolonial-Gesellschaft.Unsere Fotos wurden 2017 im heutigen Namibia unweit der Ortschaft Karibib aufgenommen, wo es von 1903 bis 2013  Marmorabbau gab. Betreiber war ehemals die Afrika-Marmor-Kolonial-Gesellschaft.

(13.03.2019)