www.stone-ideas.com

Marmor, Alabaster und Onyx sind beliebte Materialien auch für die Gestaltung von Lampen

<a href="https://www.kundalini.it/"target="_blank">Kundalini</a> zeigte außen an seinem Stand die Installation „Azou“ des griechischen Designers <a href="https://www.stone-ideas.com/66957/designer-chris-basias-inspiriert-vom-bauhaus/"target="_blank">Chris Basias</a>: Die Lampen bestehen aus durchscheinendem Onyx oder verschiedenen Marmorsorten. Man kann sie beliebig über eine Wand verteilen. Die Lichtpunkte symbolisieren den (Lebens)Weg, den eine Person geht.

Alle 2 Jahre hat die Möbelmesse in Mailand unter dem Titel „Euroluce“ einen Schwerpunkt zu Beleuchtung

Kennzeichen der Möbelmesse Salone del Mobile in Mailand ist auch, dass bestimmte Schwerpunkte in jährlichem Wechsel aufeinander folgen. In diesem Jahr (09.-14.04.2019) war wieder einmal die „Euroluce“ an der Reihe, in der es um Beleuchtung geht. Mehr als 420 Aussteller präsentierten sich in den nebeneinander liegenden Hallen 9, 11, 13 und 15 auf dem Messegelände. Die Hälfte von ihnen kam aus dem Ausland.

Die Bandbreite der gezeigten Produkte reichte von Beleuchtungen für innen und außen bis hin zu Licht für Veranstaltungen oder spezielle Zwecke. Die dazu gehörende Technik, Steuerung oder Software wird auch präsentiert, steht jedoch nicht im Vordergrund.

Wie der Salone del Mobile versteht sich auch die Euroluce als Schauplatz für Gestaltungsideen und Objekte fürs Dekor.

Wir zeigen einige der Lampen, bei denen die Designer Naturstein eingesetzt hatten. Festzustellen ist, dass hier vor allem Marmor, Alabaster und Onyx beliebte Materialien waren.

Die nächste Euroluce findet 2021 statt.

Salone del Mobile

Fotos: Firmen / Peter Becker

<a href="http://www.lukasbalokas.com/"target="_blank">Lukas Balokas</a> ist ebenfalls ein griechischer Designer. Er kooperiert mit Basias. Wie jener arbeitet er bevorzugt mit Naturstein und entwirft einfache Formen.<a href="http://www.lukasbalokas.com/"target="_blank">Lukas Balokas</a>.Designers Léa Padovani and Sebastian Kieffer for <a href="https://www.lachance.paris/"target="_blank">La Chance</a> company: „Vulcain“.<a href="http://www.martinelliluce.it/"target="_blank">Martinelli Luce</a>, design Studio Emmepi: „Antenna“.<a href="http://www.martinelliluce.it/"target="_blank">Martinelli Luce</a>, design Studio Emmepi: „Coletto“.<a href="https://www.foscarini.com/"target="_blank">Foscarini</a>, designer Andrea Anastasio<a href="http://www.tatoitalia.com/"target="_blank">Tato</a>.<a href="http://www.tatoitalia.com/"target="_blank">Tato</a>.<a href="https://www.ilparalumemarina.com/"target="_blank">Il Paralume Marina</a>.<a href="https://www.ilparalumemarina.com/"target="_blank">Il Paralume Marina</a>.<a href="https://www.ilparalumemarina.com/"target="_blank">Il Paralume Marina</a>.<a href="https://www.ilparalumemarina.com/"target="_blank">Il Paralume Marina</a>.<a href="http://unitedalabaster.com/"target="_blank">United Alabaster</a>.<a href="http://unitedalabaster.com/"target="_blank">United Alabaster</a>.<a href="http://unitedalabaster.com/"target="_blank">United Alabaster</a>.<a href="http://unitedalabaster.com/"target="_blank">United Alabaster</a>.

(10.06.2019)