www.stone-ideas.com

Bildhauer aus Ägypten, Belgien, Italien, Weißrussland und Russland beim 26. Bildhauersymposium in Wunsiedel im Juli 2019

Die Teilnehmer des 26. Bildhauersymposiums „Kunst in Stein“ am Steinzentrum in Wunsiedel 2019. Fotos: EFBZ

Wie üblich verbleiben die Arbeiten als Anschauungsobjekte beim Steinzentrum oder werden in der Stadt gezeigt

Sechs internationale Künstlerinnen und Künstler beteiligten sich vom 04. Juli bis zum 09. Juli 2019 am 26. Bildhauersymposium „Kunst in Stein“ am Steinzentrum Wunsiedel. Die Kunstwerke verbleiben nun auf dem Gelände des Fortbildungszentrums. Dort dienen sie als Anschauungsobjekte für Schüler der Fortbildungsstätte und können auch von Interessierten das ganze Jahr über besichtigt werden.

In der Stadt selbst sind ebenfalls einige Skulpturen der vergangenen Jahre aufgestellt, denn es gibt immer wieder Künstler, die dem Landkreis ihre Arbeit zur Verfügung stellen.

Das Symposium findet seit 26 Jahren statt und zählt zu den ältesten derartigen Veranstaltungen in Europa.

Die Künstler dieses Jahres waren:
– Rosa Consalvo kommt aus Italien; sie ist Professorin und Lehrerin für Plastik und Bildende Kunst an verschiedenen Schulen in Italien; sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen und nahm an verschiedenen Ausstellungen und Symposien in Europa teil.
– Selene Frosini ist ebenfalls Italienerin; nach ihrem Studium in Carrara und Florenz nahm sie an Symposien und Ausstellungen in Italien und Deutschland teil und hat diverse Auszeichnungen für ihre Kunst erhalten.
– Kyril Krokholiou kommt aus Weißrussland, wo er an der Akademie Kunst studierte; er hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, sowie an vielen Ausstellungen und Symposien weltweit teilgenommen.
– Ilia Mishanin ist aus Russland; nach seinem Studium in Moskau hat er bereits an verschiedenen Symposien weltweit teilgenommen.
– Mariam Radwan ist Ägypterin; nach ihrem Kunststudium hat sie an verschiedenen Weiterbildungskursen und Workshops teilgenommen sowie bei Einzel- und Gruppenausstellungen und Symposien weltweit mitgewirkt.
– Jorg Van Daele ist aus Belgien; er hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten und an vielen Symposien weltweit teilgenommen

Teilnehmer des Bildhauersymposiums bei der Arbeit.

Das Symposium wird gefördert durch den Landkreis Wunsiedel, den Landesverband der Bayerischen Steinmetze, den Bundesverband Deutscher Steinmetze (BIV), das Berufsbildungswerk für das Steinmetzhandwerk, die Handwerkskammer für Oberfranken, durch die Gemeinde Tröstau und den Verein der Freunde und Förderer des Europäischen Fortbildungszentrums.

Eine Besonderheit in diesem Jahr war die gleichzeitige Fotoausstellung zum Thema „Stein“ des Fotoclubs Arzberg e.V. Sie fand im Deutschen Natursteinarchiv statt, der weltweit größten Sammlung an Musterplatten auf dem Gelände des Steinzentrums. Der Verein war zum 3. Mal in Folge oberfränkischer Meister im Wettbewerb der Fotoclubs.

Neben den Arbeiten der Bildhauer sind im Natursteinarchiv auch die diesjährigen Arbeiten der praktischen Meisterprüfung im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk ausgestellt.

Das Europäische Fortbildungszentrum (EFBZ) bietet regelmäßig Kurse, in denen Fachleute aus der Steinbranche ihr theoretisches Wissen erweitern und ihre handwerklichen Fähigkeiten an die ständig wachsenden Erfordernisse anpassen können.

Daneben gibt es auch für interessierte Nichtsteinmetzen Angebote mit künstlerisch geprägten Inhalten.

Informationen

Quelle: Steinzentrum

(25.07.2019)