„Flâneur d’Or“: 10.000 CHF für Schweizer Projekte, die „die Qualität, Attraktivität und Sicherheit des Gehens erhöhen“

„Flâneur d’Or“

Der Wettbewerb wird vom Verein Fussverkehr durchgeführt und vom Bundesamt für Strassen ASTRA sowie weiteren Partnern unterstützt

Projekte aus der Schweiz können sich um den „Flâneur d’Or – Fussverkehrspreis Infrastruktur“ bewerben. Es geht um Maßnahmen, die „die Qualität, Attraktivität und Sicherheit des Gehens erhöhen“, wie es auf der Webpage heißt.

Der Hauptpreis ist mit 10.000 CHF dotiert. Daneben gibt es Auszeichnungen, nach Möglichkeit mindestens eine in jeder der folgenden Kategorien:
* Verkehrskonzepte und -planungen, Leitbilder,
* fussgängerfreundliche Infrastrukturen auf Kantonsstrassen,
* fussgängerfreundliche Infrastrukturen auf Gemeindestrassen, Wegen und Plätzen,
* Schnittstellen zum öffentlichen Verkehr.

Die prämierten Projekte werden in einer Sonderbeilage der Architekturzeitschrift „Hochparterre“, in der Zeit¬schrift „Schweizer Gemeinde“ und auf der Website www.flaneurdor.ch vorgestellt.

Die Anmeldung und die digitalen Unterlagen müssen bis am 30. März 2020 bei „Fussverkehr Schweiz“ eintreffen.

Quelle: Fussverkehr Schweiz

(05.12.2019)