Städte und Gemeinden können Projekte für den Bundespreis Stadtgrün einreichen

Zum 1. Mal wird 2020 der Bundespreis Stadtgrün vergeben.

Das Bundesministerium des Inneren prämiert attraktive Parks und grüne Freiräume mit insgesamt 100.000 €

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat lobt zum 1. Mal den Bundespreis Stadtgrün aus. Der Preis würdigt außergewöhnliches Engagement für urbanes Grün, vielfältige Nutzbarkeit, gestalterische Qualität, innovative Konzepte und integrative Planungsansätze. Naturstein kann zu der Gestaltung dazugehören oder Teil des Konzeptes sein.

Die Einreichungsfrist läuft am 09. April 2020 ab. Die Preisverleihung findet im September 2020 in Berlin statt.

Städte und Gemeinden in Deutschland können sich ab sofort mit ihren Stadtgrün-Projekten bewerben. Auch Planer, Bürgerinnen und Bürger, Initiativen oder Vereine sind aufgerufen, ihre Projekte gemeinsam mit einer Gemeinde einzureichen. Im Fokus steht der Mehrwert öffentlicher Grün- und Freiräume für die Menschen.

Bundesminister Horst Seehofer: „Für lebenswerte Städte brauchen wir grüne Freiräume. Kinder brauchen Platz zum Spielen und Erwachsene zum Durchatmen. Der Bundespreis Stadtgrün fördert diese zukunftsorientierte Stadtentwicklung. Das ist gut für unser Miteinander, unsere Gesundheit und das Klima.“

Der Wettbewerb ist mit einem Preisgeld von insgesamt 100.000 € dotiert und wird in vier verschiedenen Kategorien vergeben:
* GEBAUT
* GENUTZT
* GEPFLEGT
* GEMANAGT

Eine unabhängige Jury entscheidet über die Vergabe der Preise beziehungsweise Anerkennungen. Sie ist mit Expertinnen und Experten aus den Bereichen Garten- und Landschaftsarchitektur, Stadtentwicklung und Stadtplanung, Vertretern und Vertreterinnen des Deutschen Städtetags, des Deutschen Städte- und Gemeindebunds und des Deutschen Landkreistags sowie mit Vertretern aus Bundesministerien besetzt.

Der Bundespreis Stadtgrün ist ein wichtiger Baustein in der Umsetzung des Weißbuches Stadtgrün. Er wird vom Deutschen Städtetag, dem Deutschen Städte- und Gemeindebund und dem Deutschen Landkreistag unterstützt.

Bundespreis Stadtgrün

(10.01.2020)