Der GeoPark Nordisches Steinreich bietet 2020 Sardinien und Südengland als Ziele für Reisen mit geologischem Schwerpunkt

Der Monte Cujaru, ein ehemaliger Vulkan auf Sardinien. Foto: Gianni Careddu / <a href="https://commons.wikimedia.org/"target="_blank">Wikimedia Commons</a>

Neben solchen „großen Touren“ finden auch wieder die regelmäßigen Exkursionen ins Umland statt

Der GeoPark Nordisches Steinreich bietet in diesem Jahr neben seinen vielen Exkursionen wieder 2 Auslandsreisen und sandte uns die folgende Information dazu:

Spannende geologische Themen anschaulich aufbereitet an faszinierenden Orten erleben, das ist das Ziel dieser Reisen. Die Auslandsexkursionen sind besonders geeignet für den interessierten Laien und als Weiterbildung für Beschäftigte aus dem Bildungssektor, die an den Themen Natur, Umwelt und Klima interessiert sind.

Das besondere Highlight in diesem Jahr ist eine Exkursion, die bereits am 29. März startet. Sie führt für eine Woche auf die schöne Mittelmeerinsel Sardinien. Ehemals mit Korsika zu Südfrankreich gehörig, hat Sardinien eine im wahrsten Sinne des Wortes bewegte Erdgeschichte zu bieten. 600 Millionen Jahre zwischen Ur-Europa und Afrika sind auf der Insel fast lückenlos in Stein bewahrt.

Die noch heute andauernde Bewegung der Erdplatten hat Sardinien zu der geologisch abwechslungsreichen Insel gemacht, die sie heute ist. Beim Wandern über die Insel lässt sich Erdgeschichte auf wenigen Kilometern bildhaft erleben. Von blutjungem Vulkanismus – mal basaltisch ruhig, mal ignimbritisch heiß und schnell – über spektakuläre Erosionsformen bis hin zu hochmetamorphen Gesteinen bietet die Insel eine Vielfalt die seines Gleichen sucht.

Tafoni Felsen im Norden Sardiniens. Foto: GeoPark Nordisches Steinreich

In einem VHS-Sardinien-Seminar am 15.2.2020 bietet die Geologin Kerstin Pfeiffer vom GeoPark Nordisches Steinreich einen Überblick über die bewegte Erdgeschichte dieser Insel und lässt 3000 Jahre Bergbau und blutjungen Vulkanismus lebendig werden. „Sardinien bietet eine überaus spannende, abwechslungsreiche und bunte Geologie, hier kann man die Entstehungsgeschichte des gesamten Mittelmeerraumes nachvollziehen“, sagt die Geologin.

Zu dem Vortrag dürfen auch eigene Steine aus Sardinien zum Bestimmen mitgebracht werden. Das Seminar beginnt um 17:00 im Hamburger VHS-Zentrum Innenstadt, Mönckebergstraße 17. Eine Anmeldung bei der VHS Hamburg ist erforderlich unter der Kursnummer: 8962MMZ08.

Die Herbstexkursion (19. – 25. September 2020) führt an die Jurassic Coast, im Süden Englands. Von der Trias, über den Jura, bis in die Kreide, kann man dort die zeitliche Abfolge dieser erdgeschichtlichen Epochen verfolgen. Hier, auf den Spuren von Mary Anning, zeigen erfahrene Geowissenschaftler, wo man an dieser UNESCO World Heritage Site eine Vielzahl von Fossilien entdecken kann. Der Ausgangsort der Exkursion ist Lyme Regis, dem historischen Zentrum der Jurassic Coast.

Von Lyme Regis aus beginnen die ausgiebigen Strandwanderungen entweder direkt oder starten die Fahren mit dem Jurassic Coast Bus zu spannenden Aufschlüssen der Lyme Bay.

Eine Reise im Oktober führt in den Westharz zu 1000 Jahren Bergbaugeschichte.

Weitere Auskünfte und detaillierte Informationen Tel.: 04547 159315 oder Mail

GeoReisen 2020

Übersicht über die regelmäßigen Exkursionen

(01.02.2020)