Marmortische „Angelo M“ von Designer Leo Aerts: zeitloses Design mit zeitlosem Material

Leo Aerts: „Angelo M“.Leo Aerts: „Angelo M“.

Der Belgier vom Studio Alinea mit Sitz in der Stadt Geel nummeriert und signiert jedes einzelne Stück

Man sieht den Tischen der Kollektion „Angelo M“ an, dass sie auf Zeitlosigkeit hin angelegt sind: ihre Form ist einfach und seit Generationen schön, das Material Marmor steht für dauerhafte Eleganz. Der belgische Designer Leo Aerts hat sie als aktuelle Neuheiten seiner Marke „Alinea“ auf den Markt gebracht. Es gibt sie mit runder beziehungsweise ovaler Platte in 6 verschiedenen Größen.

Sechs Marmorsorten stehen für die Fertigung bereit. Es werden die üblichen Bearbeitungen angeboten (geschliffen, poliert, gebürstet…).„Auf Anfrage lässt sich dieses Design mit fast jeder Marmorart und nach Maß realisieren“, heißt es in den Unterlagen.

Eindeutig fallen diese Möbelstücke in die Kategorie der Funktionalen Skulpturen, denen wir in jüngster Zeit häufiger Artikel gewidmet hatten. Es sind Mitteldinge zwischen Produktdesign und Kunstwerken. Die Kunst ist im Falle von „Angelo M“ die fließende Linie, die vom Fuß kommt und nicht nur in die Platte mündet, sondern in ihr ausläuft.

Die konische Form des Fußes garantiert maximale Beinfreiheit. Zu erwähnen ist der Rand der Tischplatte, der nach oben leicht schräg geführt ist. Dadurch wirkt die Platte dünner, als sie in Wirklichkeit ist.

Leo Aerts: „Angelo M“.

Leo Aerts betont in seiner Darstellung, dass es sich um Einzelstücke handelt. Dies nicht nur wegen des Natursteins, der immer in verschiedenen Farbvarianten mit unterschiedlichen Adern anfällt. Alle Stücke sind nummeriert. „Jeder Tisch wird außerdem signiert und geht somit über einen rein funktionalen Gegenstand hinaus und wird zum wertvollen und bedeutungsvollen Objekt mit bleibendem Wert“, heißt es weiter in den Unterlagen.

Nachhaltigkeit spielt auch in Aerts’ Konzept eine wichtige Rolle. So kann der Naturstein, wenn sich mit der Zeit die Patina einstellt, problemlos abgeschliffen werden. Dann erscheint er wie neu. Zur Vermeidung von Flecken ist der Tisch mit einem lebensmittelechten und umweltfreundlichen Mittel imprägniert.

Leo Aerts: „Angelo M“.

Aus der Selbstdarstellung des Designers: „Seit mehr als 30 Jahren betreibt der Innenarchitekt und Designer Leo Aerts sein eigenes Designbüro Alinea. Design ist zu einem Teil seines Lebensstils geworden. Er schwört auf nüchterne, funktionale und zeitlose Entwürfe, die von Generation zu Generation weitergegeben werden können. Weder Leo noch seine Entwürfe lassen sich leicht kategorisieren. Das Leitmotiv? Langlebige und charaktervolle Materialien. Laut Leo soll Qualität immer und überall Vorrang vor Quantität haben.

Seine Entwürfe haben wiederholt nationale und internationale Preise und Auszeichnungen erhalten, unter anderem den deutschen Red Dot Award und den Deutschen Designpreis, den Good Design Award in Chicago und den AZ Award Toronto.“

Alinea Design Objects

Fotos: Alinea

Leo Aerts: „Angelo M“.Leo Aerts: „Angelo M“.Leo Aerts: „Angelo M“.

(13.03.2020)