Miszellen: Ideen mit Naturstein

Der Big Stone River im Taganai Park. Foto: Pilot Art / <a href="https://commons.wikimedia.org/"target="_blank">Wikimedia Commons</a>Der Big Stone River im Taganai Park im Südural in Russland ist sehenswert: ein langgezogenes Feld von großen Steinbrocken zieht sich wie ein Fluss durch den dichten Wald. Vermutlich handelt es sich um das Überbleibsel eines Gletschers aus der letzten Eiszeit (1, 2).

Der Sandstein-Erlebniswanderweg rund um Arholzen unweit von Holzminden wurde ausgebaut.

Ein Freibad in Ingolstadt hat einen neuen Eisbär aus Kalkstein der Firma Franken-Schotter.

Die spanische Grupo Cosentino wurde vor 40 Jahren (am 14. April 1980) als Mármoles Cosentino S.A gegründet. Heutzutage ist sie in 40 Ländern aktiv und hat 5000 Mitarbeiter weltweit, die vor allem mit der Produktion von Kunststeinen wie Dekton oder Silstone beschäftigt sind. Der Umsatz betrug 2019 über 1,1 Milliarden € (spanisch).

Im Jura vor circa 182 Millionen Jahren gab es eine extreme Warmphase mit lokalen Ozeanerwärmungen von 3,5 °C und Spitzenwerten von über 5 °C mit einer Dauer von mehreren 100.000 Jahren. Die damaligen muschelähnlichen Brachiopoden starben aus und wurden durch „durch eine kleinwüchsige, opportunistische Art ersetzt, die unter den extremen Bedingungen überlebensfähig war. Mit dem Ende der heißen Phase traten dann komplett neue Lebensgemeinschaften auf“, heißt es in einem Forschungsbericht aus dem Berliner Museum für Naturkunde in Kooperation mit britischen Forschern.

Saudi Arabien wird seine Mehrwertsteuer vom 01. Juli 2020 an von 5% auf 15% verdreifachen.

Video des Monats: Bei Surfern berühmt sind die Riesenwellen vor Nazaré, circa 120 km nördlich von Lissabon. Sie erreichen Höhen von bis zu 30 m. Grund ist ein 230 km langer und fast 5 km tiefer Canyon am Meeresboden, der rechtwinklig auf die Küste zuläuft. Durch ihn wird im Winter die Energie von Stürmen auf hoher See konzentriert ans Land geleitet. Westwind kann die Wellen noch verstärken

(18.05.2020)