Initiatoren aus Italien wollen eine neue Messe „Stone America“ am Ort der KBIS in Orlando und zeitgleich mit ihr vom 09.-11. Februar 2021 veranstalten

Logo der neuen Messe „Stone America“.

Flavio Marabelli, Ehrenpräsident von Confindustria Marmomacchine, beklagt, dass in Zeiten von Corona die Steinmessen der Branche zu wenig Unterstützung gäben

Update: Flavio Marabelli has posted a response to our report: Dear Peter, if you want to avoid saying wrong things I suggest you don’t try to interpret me. The next time you don’t understand something, write me first, I will explain everything to you. 1) I think exactly the opposite of what you wrote about fairs: I believe fairs create irreplaceable commercial opportunities and my concerns are for companies that today must invent other opportunities to do business without being able to travel 2) about the MES Fair, I wrote that it was canceled because companies do not want to invest at the moment, and not the contrary. 3) I remind you that Stone America is organized in collaboration with KIBIS and is necessarily on the same dates as KIBIS. KIBIS is the most important American fair for kitchen and bathroom industry in which, among other things, some of the most important stone companies participate. 4) in 2021 there will necessarily be a concentration of fairs in the same period, perhaps it will surprise you but there is no war and nobody is against anyone, in fact we are all trying to restart the world stone sector. We participate in all the major fairs in the stone sector, including Tise and Vitória and the Italians, Americans and Brazilians are always interested in all the good events. Bye
 

Flavio Marabelli, Ehrenpräsident der italienischen Confindustria Marmomacchine, hat auf seiner LinkedIn-Seite angekündigt, dass es 2021 eine neue Naturstein-Messe geben wird.

Ihr Name wird „Stone America“ sein und sie soll zeitgleich mit der KBIS (Kitchen and Bath Industry Show) vom 09.-11. Februrar im Orange County Convention Center in Orlando, Florida stattfinden.

Einer der Hintergründe für die neue Messe scheint zu sein, dass Marabelli den etablierten Steinmessen vorwirft, der Branche nicht wirklich aus der Corona-Krise zu helfen. Als vor einer Weile die Middle East Stone auf 2021 verschoben wurde, hatte er auf LinkedIn geklagt, dass deren Veranstalter nur an das eigene Geschäft denken würden.

Wenig später jedoch hate die Marmomac in Verona angekündigt, dass sie ebenfalls ihren Termin für 2020 streicht und dass sie statt dessen nur an 2 Tagen virtuell stattfinden wird.

Auf LinkedIn schreibt Marabelli nun: „Wir müssen zusammenarbeiten, um gemeinsam mehr Businessmöglichkeiten zu haben… Sonst riskieren wir, mit unseren Unternehmen unterzugehen. Ich glaube nicht, dass virtuelle Messen oder die dauernden Videocalls uns geschäftlich helfen können.“

Deutlich stellt er heraus, dass sich die neue „Stone America“ an die gesamte Steinbranche richtet: „Wir werden dort sein und Sie…? Meinen Sie nicht, dass es an der Zeit ist, Naturstein stärker in den weltweit größten Markt für die Küchen- und Badindustrie zu bringen?“

In unserem Messekalender erkennt man, dass die neue „Stone America“ sehr nahe an der TISE in Las Vegas (25.-28- Januar 2021) und an der brasilianischen Vitória Stone Fair (02.-05. Februar 2021) liegt. Wenn sie stattfindet, würde sie sicher Aussteller von dort abziehen. Das könnte der Veronafiere enorm schaden: an der TISE ist sie mit ihrer Marmomac Americas maßgeblich beteiligt und die Marmomac Latin America in Vitória gehört ihr ganz.

Als Organisatoren der neuen Messe werden auf der Webpage Universal Marketing Srl zusammen mit GM-Expo und Marmomacchine Servizi Srl genannt. Marmomacchine Servizi ist eine Tochtergesellschaft des Verbands Confindustria Marmomacchine. Sie organisiert die italienischen Gemeinschaftsstände auf internationalen Messen.

Flavio Marabelli auf LinkedIn

Stone America

Messekalender Stone-Ideas.com

(04.08.2020)