Küche in einem Wohnhaus in Australien: der Kochbereich ist mit einer beweglichen Wandtür abtrennbar

Arclinea: Küche in einem Wohnhaus in einem Vorort von Sydney, Australien.

Die italienischen Designer von Arclinea teilen die Küche in trennbare Bereiche, die jedoch erkennbar zusammenhängend bleiben

Seit einigen Jahren wird die Küche in einer Wohnung nicht mehr primär als Arbeitsraum verstanden, sondern als Ort der Kreativität des Kochs und des gemeinsamen Genießens mit Gästen. Dahinter steht die Aufwertung der Rolle der Person am Herd, die inzwischen auch Männer gerne einnehmen, und eine neue Art von Gemütlichkeit. Starke Dunstabzugshauben haben solche offenen Küchen möglich gemacht.

Die italienische Marke Arclinea geht nun einen Schritt weiter – oder wieder zurück? Denn ihr Chefdesigner Antonio Citterio, ausgezeichnet schon mit einem der renommierten Compasso-d’Oro-Preise, hat für ein Privathaus im australischen Sydney eine Mischform von alt und neu entworfen: die Küche ist in Funktionsbereiche eingeteilt, und eine Raumhöhe Wand als Tür kann diese voneinander trennen.

Arclinea: Küche in einem Wohnhaus in einem Vorort von Sydney, Australien.

Drei Teile hat das Küchenensemble in dem Haus in Darling Point, einem Vorort der Hafenstadt mit dem berühmten Opernhaus:
* „Pantry“ (Speisekammer) nennen die Designer den Teil mit Gasherd, Backofen, Kühlschrank usw. Er ist vergleichsweise klein – zu verstehen wohl nicht als neuerliche Abwertung des Tätigseins in der Küche, als vielmehr als Bemühen, die Wege dort möglichst kurz zu halten;
* zum anderen den großräumigen Ess- und Aufenthaltsteil, mit 2 Inseln und, man befindet sich ja noch in der Küche, einer Herdplatte, einem Backofen und einem Waschbecken;
* und abgeteilt von der „Pantry“ ein Raum namens „Laundry“ für die Waschmaschine.

Arclinea: Kitchen in a residential house in a suburb of Sydney, Australia.Arclinea: Küche in einem Wohnhaus in einem Vorort von Sydney, Australien.

Zusammengehahlten wird das ganze durch das Material: für den Spritzschutz in der „Pantry“, für die Arbeitsplatte dort sowie die Arbeitsplatten im Esszimmer wurde der Marmor Calacatta Gold verwendet. Unterschiedlich dick sehen die Platten aus. Der Stein ist einheitlich poliert.

Die Trennung zwischen beiden Zonen übernimmt eine klappbare wandhohe Tür mit Holzfurnier. Dasselbe Holz findet sich auch an den Kücheninseln.

Arclinea: Küche in einem Wohnhaus in einem Vorort von Sydney, Australien.

Sonst sind die Wände nüchtern mit einem Weißton gestaltet.

Arclinea ist ein italienischer Hersteller von exklusiven Küchen. Die Firma wurde 1925 gegründet und produziert nur in Italien, wie es auf der Webpage heißt. Das System der beweglichen Holzwände („Modus Door System“) hat Antonio Citterio entworfen.

Die Gestaltung der Küche in dem Wohnhaus in Australien hatte die Firma Pure übernommen, die italienische Hersteller vertritt.

Arclinea

Fotos: Rohan Venn, Natasha Popovic (Pure Interiors)

(25.12.2020)