Miszellen: Ideen rund um Naturstein

Foto: Ezimmermannstudio / <a href="https://commons.wikimedia.org/"target="_blank">Wikimedia Commons</a>, <a href=" https://en.wikipedia.org/wiki/Creative_Commons_license"target="_blank">Creative Commons License</a>Im Konflikt um den Abriss von Elyn Zimmermans Werk Marabar vor dem Hauptsitz der National Geographic Society (NGC) in Washington DC ist eine Lösung gefunden worden. Die berühmte Installation aus zwölf rötlichen Granitblöcken unterschiedlicher Größe entlang eines 60 Fuß langen Wasserlaufs aus dem Jahr 1984 wird an einen neuen Standort versetzt und auf Kosten der NGS neu installiert.

In der Fußgängerzone von Wiesbaden soll es vor der Erneuerung des Bodenbelags eine Testphase für den Valser Quarzit geben.

Zwei künstlerisch gestaltete Kinderwagen ganz aus Schleeriether Sandstein sollen an die Deportationen von Kindern jüdischen Glaubens in der Nazi-Zeit erinnern. Sie sollen am „Denkort Deportationen“ am Würzburger Hauptbahnhof beziehungsweise im Gemeindeteil Theilheim aufgestellt werden.

Eine 70 m lange Uferanlage mit Sitzstufen soll an der Sihl in Zürich im Abschnitt Lagerstrasse bis Postbrücke gebaut werden.

Der Berliner Bildhauer Rudolf J. Kaltenbach verteilt Steine an Kinder, damit sie sie gestalten. Am Ende soll daraus ein großes Mobile als Zeichen gegen Rassismus und soziale Diskriminierung werden.

Im neuen Entwicklungsplan für Dubai 2040 soll das Gebiet für Hotels und Tourismus um 134% wachsen, so Sheikh Mohammed. Die Zonen für Erholung und für Parks sollen sich verdoppeln.

Steinmetze in Pittsfield im US-Bundesstaat Illinois beklagen, dass es wegen Corona eine Knappheit an Granit-Grabsteinen gebe.

Eine italienische Webpage hat zahlreiche Küchen-Mörser aus Naturstein zusammengestellt.

Eine Statue von Thomas Jefferson und sieben Granit- oder Marmorbüsten wurden während der Attacke des Mobs auf das U.S. Capitol am 06. Januar 2021 in Mitleidenschaft gezogen.

Video des Monats: Die Schweizer Firma Ongaro Graniti zeigt in einem Video, wie sie nach der Winterpause 4500 t ihres Creciano Gneiss‘ aus dem Berg sprengt.

(16.03.2021)