Gegen überkommene Rollenklischees in den Berufen: Girls‘Day und Boys‘Day 2021 finden bundesweit am 22. April 2021 statt

Flyer zuum Girls'Day 2021.

Ziel ist, dass Mädchen technische und handwerkliche Jobs erkunden und umgekehrt Jungen sich auch für soziale Arbeit oder Pflege interessieren / Firmen präsentieren sich und ihre Berufe

Berufsorientierung 4.0 – unter diesem Motto stehen der Girls‘Day und der Boys‘Day 2021. Die Aktionstage gegen Rollenklischees im Beruf finden bundesweit am 22. April statt – diesmal digital, nachdem sie im letzten Jahr wegen Corona ganz ausgefallen waren.

Der Praxistag ermöglicht es Mädchen und Jungen, Ausbildungsberufe und Studienfächer kennenzulernen, in denen sie unterrepräsentiert sind und in denen auch künftig Fachkräfte gesucht werden: Mädchen gewinnen Einblicke in technische und handwerkliche Berufe; Jungen erkunden Tätigkeiten vor allem in der Sozialen Arbeit, im Gesundheitswesen oder in Pflege und Bildung.

Bundesweit gibt es Koordinierungsstellen im Netz, wo Unternehmen und Institutionen ihre Angebote – ob digital oder vor Ort – eintragen und umgekehrt Schülerinnen und Schüler ihre Teilnahme anmelden und passende Plätze finden können:

girls-day.de/radar
boys-day.de/radar

Das Angebot der Firma Krupp Naturstein aus Waldems für den Girls‘Day war schon ausgebucht, als wir auf der Seite waren.

(25.03.2021)