Reise des GKZ Freiberg im September 2021: Einblicke in Gewinnung und Verarbeitung von Obernkirchener Sandstein und Thüster Kalkstein

Fachwerkhäuser mit Schieferdeckung am Marktkirchhof in Goslar. Foto: Jörg Blobelt / Wikimedia Commons

Hilke Domsch vom Geokompetenzzentrum Freiberg hat uns die folgende Information zugesandt:

Liebe STEIN-Reisende,

nachdem wir Anfang Mai 2021 den ersten Reiseteil unter Corona-Bedingungen und -Auflagen erfolgreich und sehr beglückend absolviert haben, mehrten sich die Nachfragen zum ausstehenden 2. Teil, welcher im Mai nicht umzusetzen war.

Gemeinsam mit der Fachleitung Dr. Angela Ehling & Dr. Jochen Lepper legen wir Ihnen ein zweites Exkursionsprogramm vor und freuen uns über Ihre Anmeldung bis zum 29. August 2021!

* Freuen Sie sich auf Einblicke in Natursteingewinnung und -verarbeitung von Obernkirchener Sandstein und Thüster Kalkstein.
* Verschiedene STEIN-Stationen auf dem Weg vermitteln eindrücklich regionale Bauwerksgeschichte und Restaurierungsleistungen.
* An den Abenden bestehen reichlich Möglichkeiten für eigene Unternehmungen oder fachlichen Austausch & Begegnung.

Das vorläufige Programm:

Selbstanreise am Mittwoch, 15. September 2021, bis 17 Uhr
Hotel Hubertushof
Wallstraße 1, 38640 Goslar • www.hubertushof-goslar.de

1. Tag, Mittwoch, 15. September 2021
17:00 Uhr Steine in der Stadt – Stadtführung in Goslar
Dr. Jochen Lepper & N. N.
(Start ab Hotel Hubertushof)

19:30 Uhr Zeit für Austausch & Begegnung – Zeit zur freien Verfügung
 

2. Tag, Donnerstag, 16. September 2021

8:30 Uhr Schiefer in Goslar, dargestellt am Beispiel des DBU-Modellprojekts Mönchehaus: Verwendung und Konservierung
Projektleiter Prof. Dr. E. Stadlbauer, Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege
(Start ab Hotel Hubertushof)

9:30 Uhr Abfahrt nach Sehlde 25 km – 0,5 h
10:00 Uhr Besichtigung der Hubertus-Felsenkapelle im anstehenden Hilssandstein
Jägerhaus, 38279 Sehlde

11:00 Uhr Abfahrt nach Thüste bei Salzhemmendorf 60 km – 1,25 h
(unterwegs eine Brotzeit aus der Hand)

12:15 Uhr Besichtigung der Gewinnung und Verarbeitung von Thüster Kalkstein
THÜSTER KALKSTEIN A. Stichweh & Söhne GmbH & Co. KG
Am Mühlengraben 24, 31020 Salzhemmendorf
www.thuesterkalkstein.de

14:15 Uhr Weiterfahrt: Weserrenaissanceschloss Hämelschenburg 30 km – 0,5 h
Rittergut Hämelschenburg, Schlossstraße 1, 31860 Emmerthal
www.schloss-haemelschenburg.de

14:45 Uhr Besichtigung der Keupersandsteine am Schloss
Dr. Jochen Lepper & Dr. Angela Ehling

15:45 Uhr Möglichkeit für einen Imbiss im Schloss-Café

16:45 Uhr Abfahrt nach Hameln 12 km – 0,5 h

17:15 Uhr Stadtrundgang durch Hameln zu Bürgerhäusern der Weserrenaissance unter Verwendung von Unterkreide-Sandstein

18:30 Uhr Abfahrt nach Rinteln 25 km – 0,5 h

19:00 Uhr Ankunft im Hotel Brückentor
Pferdemarkt 14, 31737 Rinteln
Zeit für Austausch & Begegnung – Zeit zur freien Verfügung
 

3. Tag, Freitag, 17. September 2021

8:30 Uhr Abfahrt nach Obernkirchen 30 km – 0,75 h

9:15 Uhr Besichtigung von Gewinnung und Verarbeitung des Obernkirchener
Sandsteins
Wesling Obernkirchener Sandstein GmbH & Co. KG
Am Steinhauerplatz 6, 31683 Obernkirchen
www.obernkirchener-sandstein.de

12:00 Uhr Abfahrt nach Bückeburg 10 km – 0,15 h

12:15 Uhr Außen-Besichtigungen der Weserrenaissance-Stadtkirche Bückeburg,
der Schlossanlagen sowie des Mausoleums aus Thüringer Travertin
(unterwegs eine Brotzeit aus der Hand)

14:30 Uhr Abfahrt nach Hildesheim 77 km – 1,15 h

15:45 Uhr Besichtigung der romanischen Michaeliskirche (Weltkulturerbe) aus
Rhät-Sandstein

17:00 Uhr Rückkehr nach Goslar 62 km – 1 h

18:00 Uhr Ankunft in Goslar & Exkursionsende
 

Reisepreis: 359,00 EUR zuzügl. 7% Mwst. bei Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück (einschl. Transfer ab Goslar, Organisationsleistungen vor Ort, Führungen, Eintritte, Reiseunterlagen, jedoch exklusive Anreise nach Goslar und ggf. weiterer Übernachtungen im Vorfeld oder Nachgang der Reise).

Weitere Informationen in einem Faltblatt des Geokompetenzzentrums (GKZ)

(11.07.2021)