34. Premios Macael vergeben: ausgezeichnet wurden Architekturprojekte mit Naturstein und Engineered Stone sowie Institutionen

Die Preisträger der 34. Premios Macael 2021.

Die 34. Ausgabe der Premios Macael wurde wie üblich in 10 Kategorien vergeben, bei 4 davon handelte es sich um Architekturprojekte mit den Engineered Stones Dektion beziehungsweise Silestone. Ausgelobt wird der Preis vom Verband der Marmorfirmen in Andalusien (Asociación de Empresarios del Marmól de Andalucía, AEMA).

Bei der Gala zur Preisverleihung gab es laut Pressemitteilung 450 Gäste, davon 40 Architekten beziehungsweise Einkäufer, die nach dem Event noch Firmen oder Seminare besuchten, sowie Vertreter der Handelskammern Lateinamerikas in den USA (CAMACOL). Anwesend waren auch der Präsident der andalusischen Regionalregierung, Juanma Moreno, und der Industrieminister Spaniens, Reyes Maroto, die ihrerseits mit einen Preis beziehungsweise einer besonderen Erwähnung geehrt wurden.

Aema-Präsident Jesús Posadas wünschte sich bei seiner Rede von der Politik mehr Unterstützung, vor allem um die Branche in Andalusien nach Corona zu stärken. Als Schlüssel dazu nannte er „Innovation, Industrialisierung, internationales Marketing, Knowhow und Konkurrenzfähigkeit“. Er mahnte, dass die Steinbranche Andalusiens in Aktionen wie „Andalucía trade“, den „Crece Industria 2022 Action Plan“ und die „Internationalisierung 2021-2027“ einbezogen werden müsse.

Ein probates Mittel auf dem Weg zu mehr Innovation sah er in Forschungskooperationen der meist kleinen oder mittelgroßen Firmen mit heimischen Universitäten. Auch beklagte er Vorschriften, die den Steinbrüchen das Leben schwer machten.

Sponsoren waren diesmal: Cosentino, Diputación de Almería, Smallglass-Itaca, Sacmi, Omar Coatings, Cajasur, Colorobbia, Cajamar, Unicaja Banco, Caixa Bank, Santander, GMM, Comandulli, Itadiamant, Vincent, Nicolai Nest, Turismo de Andalucía, Bankinter, BBVA, Sabadell, Suimasa, Olucarpa, Focus Piedra, Breton, Bancarmarch und Smalticeram.

Wir stellen die prämierten Projekte vor. Die Beschreibungen stammen vom Veranstalter, wir geben sie gekürzt wieder.

Asociación de Empresarios del Marmól de Andalucía (Aema)

Online-Magazin: englisch, spanisch (Bericht über den Preis in der Ausgabe Februar 2022)

Fotos: Aema

Internationaler Preis Asien: „VISION PAVILION, EXPO 2020 DUBAI, VAE.Internationaler Preis Asien: „VISION PAVILION, EXPO 2020 DUBAI, VAE.Internationaler Preis Asien: „VISION PAVILION, EXPO 2020 DUBAI, VAE.Internationaler Preis Asien: „VISION PAVILION, EXPO 2020 DUBAI, VAE. Das einzigartige Werk besteht aus insgesamt drei Galerien, die der Entwicklung der Stadt Dubai gewidmet sind – vom Wüstensand zum höchsten Wolkenkratzer der Welt. Das Projekt umfasst zwei monumentale Skulpturen: Zum einen einen gigantischen Pferdetorso von 6 m Höhe und 6 m Länge aus 41 massiven Stücken grauen Marmors, die insgesamt über 37 m³ messen. Jedes Detail des Tieres ist perfekt zu erkennen. Großformatige Boden- und Wandfliesen aus demselben grauen Marmor vervollständigen den Eindruck, wobei eine der Wände mit der Gravur einer frei galoppierenden Pferdeherde auffällt. In einem anderen Raum ist ein imposantes Relief eines Falken mit ausgebreiteten Flügeln über 3 Wände des Raumes zu sehen. Das Kunstwerk besteht aus großen Kalksteinelementen, von denen einige mehr als 30 cm dick sind.
 

Internationaler Preis Nordamerika: KINDREE CHESCOE / KLC KREATIV, LANGLEY, KANADA. Internationaler Preis Nordamerika: KINDREE CHESCOE / KLC KREATIV, LANGLEY, KANADA. Internationaler Preis Nordamerika: KINDREE CHESCOE / KLC KREATIV, LANGLEY, KANADA. Internationaler Preis Nordamerika: KINDREE CHESCOE / KLC KREATIV, LANGLEY, KANADA. Für das Wohnprojekt in Langley in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro McClean Design aus Kalifornien entwickelt wurde. Vielfach Silestone-Arbeitsplatten in der Küche, im Bad und an der Bar zum Einsatz. Mehr als 10.000 Quadratmeter Dekton verteilen sich auf die Innenräume (Verkleidungen, Fußböden, Kamine und Arbeitsplatten) und die Außenbereiche (Fassade, Böden mit Fahrzeugzugang, Garageneinfahrt, Empfangstreppe, Treppen, Terrassen und Gartenbereich). Das Ziel bei der Auswahl der maßgeschneiderten Dekton-Farben war, ein sanftes Design zu erreichen, das es erlaubte, sie in großen Mengen zu verwenden, ohne dabei die Räume zu überladen.
 

Internationaler Preis Lateinamerika: PARLAMENTSGEBÄUDE IN COSTA RICA.Internationaler Preis Lateinamerika: PARLAMENTSGEBÄUDE IN COSTA RICA.Internationaler Preis Lateinamerika: PARLAMENTSGEBÄUDE IN COSTA RICA.Internationaler Preis Lateinamerika: PARLAMENTSGEBÄUDE IN COSTA RICA. Das Bauwerk wurde von den Architekten der SQ Grupo realisiert. Es gelang ihnen, durch ein imposantes Volumen die Macht auszudrücken, die in seinen Mauern ausgeübt wird. Dekton kam für 4 Pfeiler in der Farbe Blanc Concrete zum Einsatz. In dem In architektonischen und ästhetischen Konzept spielen Geschichte, Nachhaltigkeit und Natur eine grundlegende Rolle. Die Arbeit wurde nach einer umfassenden Forschungsarbeit und einer sorgfältigen Auswahl von Materialien konzipiert, um ein echtes „grünes“ Gebäude zu erreichen.
 

Preis Afrika: STEYN CITY - WOHNUNGEN IM STADTZENTRUM von JOHANNESBURG.Preis Afrika: STEYN CITY - WOHNUNGEN IM STADTZENTRUM von JOHANNESBURG.Preis Afrika: STEYN CITY - WOHNUNGEN IM STADTZENTRUM von JOHANNESBURG.Preis Afrika: STEYN CITY – WOHNUNGEN IM STADTZENTRUM von JOHANNESBURG, SÜDAFRIKA. Für die 284 Wohnungen wurden 13.400 m²Dekton verbaut. Obwohl das Material in allen verfügbaren Stärken verlegt wurde, überwiegt Dekton Slim (4 mm) in großen Stückzahlen. Zu den Anwendungen gehören Küchenarbeitsplatten und -verkleidungen, Waschbeckenabdeckungen, Dusch- und Badewannenverkleidungen, Waschbeckenfronten und Spülkastenverkleidungen. Zu diesem High-End-Projekt gehört auch ein 18-Loch-Golfplatz, eine Reitschule von Weltklasse, eine 300 m lange Lagune und ein gewerblicher Büropark.
 

Internationaler Preis Europa: LOENEN PAVILION, NIEDERLANDE.Internationaler Preis Europa: LOENEN PAVILION, NIEDERLANDE.Internationaler Preis Europa: LOENEN PAVILION, NIEDERLANDE.Internationaler Preis Europa: LOENEN PAVILION, NIEDERLANDE. Bei dem vom Architekturbüro Kaan entworfene Pavillon handelt es sich um einen Ort zum Gedenken an die niederländischen Gefallenen des Zweiten Weltkriegs und der jüngsten internationalen Konflikte. Eine der Maximen des Projekts war, ein Gebäude zu schaffen, das sich harmonisch in die umgebende Natur einfügt. Zu diesem Zweck wurden 2500 m² des Kalksteins Sierra Elvira in geschliffener Ausführung und mit gräulicher Oberfläche und minimalen Rillen in Beige- und Erdtönen verwendet. Herauszuheben sind die unkonventionelle, offene Raumkonfiguration und das reichlich vorhandene natürliche Licht mitsamt den eleganten Materialien.
 

Nationaler Preis: HOTEL LOPESAN COSTA MELONERAS, LAS PALMAS DE GRAN CANARIA.Nationaler Preis: HOTEL LOPESAN COSTA MELONERAS, LAS PALMAS DE GRAN CANARIA.Nationaler Preis: HOTEL LOPESAN COSTA MELONERAS, LAS PALMAS DE GRAN CANARIA.Nationaler Preis: HOTEL LOPESAN COSTA MELONERAS, LAS PALMAS DE GRAN CANARIA. Bei einer kompletten Renovierung der Anlage wurden mehr als 7.000 m² Marmor, Granit und Dekton-Beläge verlegt. Die Marmorsorten Crema Marfil, Negro Marquina und Negro Eclipse wurden für die Verkleidung von Säulen, für Fußböden in Empfangsräumen und für die Verkleidung von Badezimmern in Räumen verwendet. Die Granite Negro Zimbabwe und Negro Tezal kamen für Fußböden und Treppenstufen zum Einsatz. Dekton Zenith, Domoos, Opera, Kelya, Sirius und Orix wurden in dm 4-Sterne-Resort & Spa für Arbeitsplatten, Badezimmer- und Badewannenverkleidungen, Buffets, Tischplatten, Arbeitsplatten für Badezimmer und Gemeinschaftsräume sowie Poolhocker verwendet.
 

Designpreis: VILLA SADO, PORTUGAL.Designpreis: VILLA SADO, PORTUGAL.Designpreis: VILLA SADO, PORTUGAL.Designpreis: VILLA SADO, PORTUGAL. Das gebäude ist eine luxuriöse und imposante Privatresidenz von mehr als 5.000 m² in Quinta do Lago, Portugal. Mehr als 1.500 m² verschiedener Natursteinarten – Travertin, Marmor, Kalkstein, Quarzit, Onyx und Granit – wurden für die Gestaltung vieler verschiedener Elemente verwendet: von Treppen mit auskragenden, mit Marmor verkleideten Stufen über Verkleidungen mit kombinierter Maserung aus exklusiven Marmorsorten bis hin zu großformatigen, nach Maß geschnittenen Fußböden, Duschtassen mit innovativem Design, hinterleuchteten Onyxstäben, Verkleidungen aus strukturiertem Kalkstein, dicken Küchenarbeitsplatten, Fenstergeländerabdeckungen aus Travertin und sogar monolithischen Bänken mit maßgeschneidertem Design, die das Zentrum des Hammam im Haus beherrschen.
 

Preis für eine Arbeit mit dem weißen Macael Marmor: UNIVERSITÄT VON MÁLAGA. Preis für eine Arbeit mit dem weißen Macael Marmor: UNIVERSITÄT VON MÁLAGA. Preis für eine Arbeit mit dem weißen Macael Marmor: UNIVERSITÄT VON MÁLAGA. Preis für eine Arbeit mit dem weißen Macael Marmor: UNIVERSITÄT VON MÁLAGA. Dieses Werk kann von nun an als Referenz für die Verwendung, die Anwendung und die Vorteile von Marmor Blanco Macael gelten. Fast 16.000 m² des in den Macael-Steinbrüchen gewonnenen Materials wurden in Fußböden, hinterlüfteten Fassaden und Decken, Treppen, Verkleidungen und Bänken verbaut. Im Einklang mit den Zielen der Sustainable Development Goals (SDG), die sich dem Ziel eines nachhaltigen und effizienten Campus annähern, wurde bei dem Projekt eine einfache Architektur angestrebt, die ausdrucksstarke Begrenzungen aufweist und an die elementaren Arten der Architektur erinnert, aber durch die fast ausschließliche Verwendung eines einzigen Materials kraftvoll und elegant ist.
 

Preis für Institutionen: Junta de Andalucía (Regionalregierung von Andalusien).Preis für Institutionen: Junta de Andalucía (Regionalregierung von Andalusien) für die Ausschreibung des letzten Bauabschnitts, der die endgültige Verbindung der Autobahnen Autovía del Almanzor’ (A-334) mit der Autovía del Mediterráneo (A- 7) ermöglicht. Außerdem: für ihre Unterstützung bei der Umsetzung der dualen Berufsausbildung mit dem Ziel, die Unternehmen in der Marmorregion fördern, die hohe Arbeitslosigkeit unter den Jugendlichen zu bekämpfen und dem Bedarf der Unternehmen nach Fachkräften genüge zu tun; für die Förderung der Marke Macael-Marmor durch die acht Skulpturen aus Blanco Macael, die in den andalusischen Provinzhauptstädten aufgestellt wurden; für die Hilfe bei der Internationalisierung der Unternehmen, insbesondere durch die Agentur Extenda.
 

Preis für Kommunikation: Initiativen #EstoNOtienequePARAR (Das Darf Jetzt Nicht Aufhören) und #EactíVate (Los Geht’s). #EstoNOtienequePARAR entstand im März 2020 und propagierte in Videos den Durchhaltewillen des Landes. Daraus entstand eine Bewegung, die auch zum Ziel hatte, einen Stillstand der Wirtschaft zu verhindern und so schnell wie möglich eine wirtschaftliche Erholung zu erreichen. Nach dem Ende des Alarmzustands entwickelte sie sich zu #EactíVate weiter. Am 24. Mai 2020 gestartet, entwickelte das Webportal sich schnell zu einem Treffpunkt für Unternehmen aller Größenordnungen und ihre Arbeitnehmer sowie für die Selbstständigen und Freiberufler. Das Portal gab den Benutzern wertvolle Informationen und machte die besten Ideen sichtbar. Derzeit hat die Initiative mehr als Unternehmen als 5.500 Mitglieder und bietet Ratschläge und Anregungen.

See also:

(24.01.2022)