Reisen des Geokompetenzzentrums Freiberg (GKZ) zu den regionalen Natursteinen Europas: vom 7. bis 11. Juni 2022 geht es durch das „STEIN-Reich Nordbayern und die Fränkische Alb“

Flyer der Reise durch das „STEIN-Reich Nordbayern und die Fränkische Alb“.

Natursteine sind Visitenkarten einer Region. Denn sie prägen die Landschaft und auch die jeweilige Baukultur. Das Geokompetenzzentrum (GKZ) mit Sitz im sächsischen Freiberg bietet jährliche Reisen, die sich sowohl den Steinvorkommen als auch dem Abbau, der Verarbeitung und der Verwendung am Bau beziehungsweise der Restauration dort widmen.

Eine der Besonderheiten dieser Reisen ist, dass sie für Fachleute aus vielen Gebieten interessante Programmpunkte bieten. „Die an und zwischen den Besichtigungspunkten geführten Fachdiskussionen zwischen den mitreisenden Architekten, Geologen, Restauratoren und Steinmetzen bilden längst einen eigenen Mehr-Wert der STEIN-Reisen,“ heißt es in der Ausschreibung des GKZ, „einige der Mitreisenden sind u.a. deshalb von Anfang an dabei.“

Die Reise vom 7. bis 11. Juni 2022 erkundet das „STEIN-Reich Nordbayern und die Fränkische Alb“, schreibt das GKZ weiter. Die Leitung der Tour über 5 Tage haben Dr. Klaus Poschlod, Spezialist für die Naturstein Bayerns, und Hilke Domsch vom GKZ.

Anmeldeschluss ist der 30.04.2022. Weitere Informationen unten.

Anmeldeformular

Geokompetenzzentrum Freiberg (GKZ)

Hilke Domsch (Mail)

Programm:

07. Juni 2022, Vorprogramm
14:30 Uhr Eröffnung und Begrüßung, Hilke Domsch
Besichtigung des Steinbruchs der Bayrischen Weißkalkwerke Döbra-POPPENGRÜN. Der Steinbruch befindet sich inmitten eines riesigen Kohlenkalk-Olistolithes der unterkarbonischen Flysch-Serie der „Bayerischen Fazies“ (Unter-Karbon, Döbra-Poppengrün, Franken).
Bayerische Weißkalkwerke M. Merdan GmbH, Poppengrün 8, 95131 Schwarzenbach/Wald
http://www.merdan-gmbh.de/

07. Juni 2022, 1. Tag
17:00 Uhr Steine in der Stadt – Stadtführung in Hof, Dr. Klaus Poschlod
Treff (gleichzeitig Übernachtungsort): Hotel Strauss, Bismarckstr. 31, 95028 Hof/Saale
https://www.hotel-strauss-hof.de/
19:30 Uhr Zeit für Austausch & Begegnung – Zeit zur freien Verfügung
 

08. Juni 2022, 2. Tag
8:00 Uhr Abfahrt nach Waldershof – Schurbach (Steinbruch KÖSSEINE)
9:00 Uhr Besichtigung von Gewinnung, Verarbeitung und Ausstellung von KÖSSEINE Granit, mit Gerhard Kuchenreuther (GF Fa. Popp)
LUDWIG POPP Granitwerk GmbH, Kleinwendener Straße 11, 95679 Waldershof – Schurbach
https://www.koesseine-granit.de/
10:30 Uhr Abfahrt nach Wunsiedel zur Steinfachschule, Tannenreuth 1, 95632 Wunsiedel
https://www.fachschule-wunsiedel.de/
12:00 Uhr Abfahrt nach Thiersheim – Steinbruch STEMMAS (unterwegs eine Brotzeit aus der Hand)
12:30 Uhr Besichtigung des Wunsiedler Marmorzuges (Steinbruch STEMMAS) mit Reinhard Reihl (GF)
Reinhard Reihl BaggerBetr. Steinbruch Thiersheim, Stemmas 7, 95707 Thiersheim
13:30 Uhr Abfahrt nach Epprechtstein / Kirchenlamitz
14:15 Uhr Besichtigung der Natursteingewinnung EPPRECHTSTEIN Granit
Steinbruch Schlossbrunnen, 95158 Kirchenlamitz, mit Paulus Sinner (Geologe, Bamberger Natursteinwerk Hermann Graser GmbH)
15:45 Uhr Abfahrt nach Bamberg
17:15 Uhr Ankunft und Übernachtung in Bamberg
Hotel ibis Bamberg Altstadt, Theatergassen 10, 96047 Bamberg
https://www.ibis-bamberg.de/
18:00 Uhr Steine in der Stadt – Altstadtrundgang in Bamberg, mit Ulrich Bauer-Bornemann (GF, Bauer-Bornemann Steinrestaurierung)
19:30 Uhr Zeit für Austausch & Begegnung – Zeit zur freien Verfügung
Moderation & Fachgespräch: Dr. Petra Strunk (AT MINERAL PROCESSING)
 

09. Juni 2022, 3. Tag
08:15 Uhr Abfahrt zum Bamberger Natursteinwerk Hermann Graser GmbH 1
09:30 Uhr Besichtigung der Steinverarbeitung, Bamberger Natursteinwerk Hermann Graser GmbH, Dr. Robert-Pfleger-Straße 25, 96052 Bamberg
https://www.bamberger-natursteinwerk.de/
10:30 Uhr Abfahrt nach Breitbrunn 28 km – 0,5 h
11:00 Uhr Besichtigung der Natursteingewinnung im Steinbruch ROSSBERG, 96151 Breitbrunn (Breitbrunner Sandstein/weiß-grauer Mainsandstein), mit Paulus Sinner (Geologe, Graser GmbH)
https://www.bamberger-natursteinwerk.de/natursteine
12:00 Uhr Abfahrt nach Worzeldorf bei Nürnberg (unterwegs eine Brotzeit aus der Hand)
13:30 Uhr Besichtigung der Natursteingewinnung WORZELDORFER QUARZIT (auch Nürnberger Burgsandstein), mit Roland Meier (Leiter Naturstein, GS Schenk) GS Schenk Bauunternehmung GmbH, Siegelsdorfer Straße 55, 90768 Fürth
https://gs-schenk.de/
15:00 Uhr Abfahrt nach Nürnberg Stadtzentrum
15:30 Uhr Besichtigung des Pellerhauses und ggf. Nürnberger Zoo (ehem. Steinbruchgelände), mit Harald Pollmann (GS Schenk)
17:30 Uhr Abfahrt nach Neumarkt
18:30 Uhr Ankunft und Übernachtung in Neumarkt Kloster St. Josef Tagungs- und Gästehaus, Wildbad 1, 92318 Neumarkt i.d.OPf.
https://www.stjosef-nm.de/
19:00 Uhr Gemeinsames Abendessen vom Büfett & Ausklang im Wildbadkeller
 

10. Juni 2022, 4. Tag
08:00 Uhr Abfahrt nach Eichstätt
09:15 Uhr Besichtigung von Abbau und Verarbeitung der Solnhofener Plattenkalke im Fossilien-Steinbruch BLUMENBERG, mit Herr Bergér
Museum Bergér, Harthof 1, 85072 Eichstätt
http://www.museum-berger.de/
[Steinbruch-Pächter: Krautworst Naturstein GmbH, Untermühle 1, 99831 Amt Creuzburg
10:45 Uhr Abfahrt nach Pollenfeld
11:10 Uhr Besichtigung des Steinbruchs WACHENZELL (Dolomit), Am Steinbruch 8, 85131 Pollenfeld, mit Martin Gallenberger (GF, Kelheimer Naturstein GmbH & Co. KG)
12:15 Uhr Abfahrt nach Essing (unterwegs eine Brotzeit aus der Hand)
13.15 Uhr Besichtigung des Auerbruchs ESSING (Kalkstein, Auerkalk/Kelheimer Auerkalk), 93343 Essing, mit Dr. Martin Gallenberger (GF, Kelheimer Naturstein GmbH & Co. KG)
https://www.kelheimer-naturstein.de/
14:15 Uhr Besichtigung der Kelheimer Natursteinverarbeitung, Kelheimer Naturstein GmbH & Co. KG, Oberau 5, 93343 Essing
15:30 Uhr Weiterfahrt nach Kelheim 31 km – 1 h
15:45 Uhr Besichtigung der Befreiungshalle, Befreiungshallestraße 3, 93309 Kelheim
https://www.schloesser.bayern.de/
16:45 Uhr Weiterfahrt nach Regensburg 6 km – 0,15 h
17:45 Uhr Ankunft und Übernachtung im Hotel Weidenhof, Maximilianstraße 23, 93047 Regensburg
https://www.hotel-weidenhof.de/
18:30 Uhr Zeit für Austausch & Begegnung – Zeit zur freien Verfügung
 

11. Juni 2022, 5. Tag
8:30 Uhr Steine in der Stadt – Stadtrundgang Regensburg mit Steinerner Brücke, Dom, Benediktinerkloster St. Jakob (Schottenportal) und Porta Praetoria, mit Sebastian Endemann (Steinwerkstatt Regensburg)
11:00 Uhr Abfahrt zum DONAUSTAUF, Walhallastraße 48, 93093 Donaustauf
11:30 Uhr Besichtigung WALHALLA
12:30 Uhr Rückfahrt nach Hof
13:45 Uhr Ankunft in Hof & Exkursionsende, Resümee zur Reise: Hilke Domsch
 

An-/Abreise: Die An- und Abreise erfolgt individuell an/ab Hof. Falls sich viele Interessenten aus einem Raum, z. B. Sachsen, finden, kann das GKZ eine gemeinsame Reisemöglichkeit an/ab Hof organisieren.

Exkursion: Für den Exkursionszeitraum erfolgt die Fahrt mit einem Reisebus. Für die Vor-Ort-Begehungen wird eine „Flüsteranlage“ verwendet. Jeder Teilnehmende erhält gegen Unterschrift ein Headset, über welches er jederzeit den Erläuterungen in den Brüchen und an den Besichtigungsorten empfangen kann.
Es wird täglich die Möglichkeit bestehen, sich unterwegs und abends mit einem kleinen Imbiss zu versorgen. Das Frühstück ist jeweils in den Unterkunftskosten enthalten.
Im Kloster St. Josef / Neumarkt i. d. OPf. – Donnerstag, 09.06.2022 – ist ein abendliches Arbeitsessen inkludiert.

Unterkünfte: Die Übernachtung erfolgt in der Regel zentrumsnah, so dass abends individuelle Möglichkeiten für Unternehmungen und Abendessen bestehen. Die voraussichtlichen Unterkünfte an den Exkursionsorten:
Hof (7./8.6.2022) – Hotel Strauss www.hotel-strauss-hof.de
Bamberg (8./9.6.2022) –Hotel ibis Bamberg Altstadt www.ibis-bamberg.de
Neumarkt i.d.OPf. (9./10.6.2022) – Kloster St. Josef www.stjosef-nm.de
Regensburg (10./11.6.2022) – Hotel Weidenhof www.hotel-weidenhof.de

Der Reisepreis basiert auf der Kalkulation für Doppelzimmer und der vollen Inanspruchnahme der Gesamtreisezeit vom 7.-11. Juni 2022. Die coronabedingten Preissteigerungen sind berücksichtigt.
Falls es pandemiebedingt zu Reiseveränderungen bzw. einer Stornierung kommt, haben wir mit den Unterkunftsgebern sowie dem Reiseunternehmen kulante Regelungen vereinbart. Es kann aber nicht in jedem Falle die volle Erstattung zugesichert werden. Wir empfehlen daher eine entsprechende Reiseversicherung!

Es gelten die gesetzlichen Vorgaben für betrieblich veranlasste Reisen. Für die notwendigen Tests bzw. einen aktuellen Impf- bzw. Genesenenstatus ist jede Person selbst verantwortlich. Der GKZ übernimmt die Dokumentation gegenüber den Unterkunftsgebern und dem Busunternehmen.

Reisepreis: 742,50 EUR zuzügl. 7% Mwst. bei Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück vom 7.-11. Juni 2022 10% Nachlass für GKZ Mitglieder (einschl. Transfer ab/an Hof, Organisationsleistungen vor Ort, Führungen, Eintritte, einem Arbeitsessen im Kloster St. Josef, Reiseunterlagen, jedoch exklusive individueller An-/Abreise und ggf. weiteren Übernachtungen im Vorfeld oder Nachgang der Fachexkursion)

Die Kosten für die Fachexkursion sind als Betriebsausgabe absetzbar!

Da der GKZ e.V. in finanzielle Vorleistung gehen muss, um die Transfers und Unterkünfte zu sichern, ist eine kostenfreie Stornierung nach dem 30.04.2022 nicht möglich.

(27.01.2022)