Stone+tec Congress während der Messe in Nürnberg (22. – 25. Juni 2022) mit Themenschwerpunkten auf Nachhhaltigkeit beim Bauen mit Naturstein und dem Friedhof als „Raum für Trauer“

Logo der Stone+tec 2022.

Tickets für den Congress beinhalten auch den Zugang zur Messe und sind online zum Frühbucher-Preis noch bis einschließlich 15. Mai erhältlich

Vom 22. – 25. Juni 2022 findet die Stone+tec wie üblich auf dem Nürnberger Messegelände statt. Diesmal aber gibt es einen Fachkongress, und zwar an der ersten drei Messetagen:
* am 22. und 23. Juni 2022 bietet der Stone+tec Congress fachliche Informationen rund um das Bauen mit Naturstein;
* am 24. Juni steht das Kongressprogramm unter dem Titel „Raum für Trauer“ in der Kommunalpolitik und zeigt Perspektiven und Chancen für den Friedhof.

Das Ticket für den Stone+tec Congress beinhaltet auch den Zugang zur Messe und ist noch bis einschließlich 15. Mai zum Frühbucher-Preis auf der Webpage der Messe erhältlich (siehe unten). Das Messeticket schließt umgekehrt den Kongressbesuch nicht ein.

Ein Fokus des Stone+tec Congress‘ liegt auf dem Thema Nachhaltigkeit in der Natursteinbranche, das in vielen Anwendungsbereichen zunehmend an Bedeutung gewinnt. Das Kongressprogramm liefert neueste Erkenntnisse, Erfahrungen aus der Arbeitspraxis sowie Hinweise zu aktuellen Richtlinien und Vorgaben.

Die ersten beiden Kongresstage (22. und 23. Juni) richten sich mit Fachvorträgen und Diskussionsrunden an Architekten, Planer, Bau- und Umweltämter, Baugewerke, Bauträger, Eigentümer und Verwalter von Immobilien und Liegenschaften, Garten- und Landschaftsbauer, Restauratoren sowie Fliesenleger. Am dritten Kongresstag (24. Juni) stehen Angebote für Steinmetze und Friedhofsverwalter im Mittelpunkt.

Darüber hinaus bieten Congress und Messe die Möglichkeit zum persönlichen Austausch sowie für vertiefende Gespräche. Die Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung ist bei verschiedenen Architektenkammern beantragt.

Die Präsentationen und Unterlagen werden den Teilnehmern im Nachgang digital zur Verfügung gestellt. Indem die Vorträge auch simultan ins Englische übersetzt werden, richtet sich der Kongress nicht nur an deutschsprachige Besucher.

Highlights im Programm sind auch die Verleihung des Deutschen Naturstein Preises (22. Juni), die Exkursion zur Nürnberger Zeppelintribüne (23. Juni) sowie der Impulsvertrag von Matthias Horx, Gründer des Zukunftsinstituts und laut Selbstdarstellung „Zukunftsoptimist-Provokateur-Visionär“ (24. Juni).

Der Nachwuchswettbewerb für Steinmetze und das Steinbildhauerhandwerk wird vom 22. bis 24. Juni im Rahmen der Stone+tec ausgetragen, die Preisverleihung ist am Nachmittag des 24. Juni.

Die Fachmesse Stone+tec findet in den Hallen 10, 11 und 12 der Messe Nürnberg statt. Nach aktuellen Vorgaben gibt es für die Stone+tec und den Kongress keine Corona-bedingten Einschränkungen.

Für weitere Informationen rund um die Fachmesse Stone+tec und den begleitenden Stone+tec Congress: https://www.stone-tec.com/

(03.05.2022)