Der neue Wasserspielplatz Elephant Springs im Londoner Stadtteil Southwark holt das Herumtoben in der Natur für Kinder in die Innenstadt

Elephant Springs im Londoner Stadtteil Southwark.

Die Anlage wurde mit Porphyr aus Norditalien gestaltet

Elephant Springs in London ist ein schönes Beispiel dafür, wie man mit Naturstein einen Eindruck von Natur in eine dicht besiedelte Zone in einer Großstadt holen kann. Es handelt sich um einen Wasserspielplatz im Elephant Park mit einem Arrangement aus vielfarbigem Porphyr im Zentrum. Nicht nur das Material strahlt Natürlichkeit aus – aus das scheinbar zufällige Arrangement der dicken Brocken erweckt den Eindruck, als hätten hier die Kräfte aus dem Erdinneren gewirkt und den Mini-Hügel mit dem Wasserlauf aufgeworfen.

Die Planung kam von den Landschaftsarchitekten von Gillespies unter Beteiligung des Künstlers Mel Chantry von The Fountain Workshop, der schon den Wasserlauf im Kensington Garden als Erinnerung an Lady Diana gestaltet hatte.

Mit Elefanten hat das Ganze nichts zu tun. Allerdings ist der im Juni 2021 fertiggestellte Spielplatz Teil des Elephant Parks, und der wiederum ist Teil des Stadtbereichs Elephant and Castle. Dessen Name geht auf eine alte Poststation im heutigen Londoner Southwark zurück.

Elephant Springs im Londoner Stadtteil Southwark.

Der Park wurde in den vergangenen Jahren erneuert. Erklärtes Ziel der Stadtplaner von der Firma Lendlease und der zuständigen Verwaltung war, das Gebiet aufzuwerten und so bei den Anwohnern mehr Identifikation mit ihrem Lebensraum zu erreichen.

Die Berichte in der Presse belegen, dass das gelungen ist. Inmitten der Grünfläche des Parks, in der viele alte Bäume erhalten und neue gepflanzt wurden, liegt nun der Wasserspielplatz mit rund 420 m² Fläche. Dort ist nicht nur an heißen Sommertagen richtig Trubel.

Elephant Springs im Londoner Stadtteil Southwark.

Es handelt sich um Porphyr aus der Abiano Region unweit der Stadt Trento in Norditalien. Dort baut die Firma Filippi das Gestein ab.

Elephant Springs im Londoner Stadtteil Southwark.

Besonderheit war, dass die komplette Anlage aus rund 600 einzelnen Brocken mit 300 t Gesamtgewicht im Steinbruch vorab zusammengebaut wurde, wie Eric Bignell, Chefredakteur der britischen Zeitschrift Stone Specialist, auf seiner Webpage berichtet: „Die Installation wurde per GPS festgehalten, so dass sie nach dem Transport ins Vereinigte Königreich reproduziert werden konnte.“ Von der britischen Firma Hardscapes kamen die 3D-Umsetzungen der Architektenentwürfe.

Die Erneuerung des Parks wurde mit einem der New London Architecture awards for 2021 ausgezeichnet.

Elephant Park

Lendlease

Stone Specialist

New London Architecture awards

Photos: Charles Emerson

Elephant Springs im Londoner Stadtteil Southwark.Elephant Springs im Londoner Stadtteil Southwark.Elephant Springs im Londoner Stadtteil Southwark.

(06.06.2022)