Miszellen: Neuigkeiten rund um Naturstein und Stein

Der Meeresboden rund um die Antarktis (Ausschnitt). Quelle: IBCSODer Südozean rund um den Kontinent Antarktis spielt eine Schlüsselrolle im System Erde. Die 2. Version der der International Bathymetric Chart of the Southern Ocean (IBCSO v2) zeigt den Meeresboden dort in bisher unbekannter Genauigkeit. Die Beschaffenheit des Ozeanbodens entscheidet mit darüber, wie sich Wassermassen und Strömungen in den Meeren bewegen und unser Klima beeinflussen (1, 2).

Probleme mit einer Fuge im Gesims haben zu den Abbrüchen von Natursteinelementen aus der Fassade des Potsdamer Stadtschlosses geführt, teilt die Landtagsverwaltung mit. Die Sanierungsarbeiten haben begonnen

Am Meißener Domplatz werden entlang der Gebäude besonders ebene Gehwegplatten aus Sandstein verlegt, damit das historische Ensemble von Dom und Albrechtsburg barrierefrei zugänglich ist.

Am Speyerer Dom konnte die Sanierung des Vierungsturmes abgeschlossen werden. Nun stehen Arbeiten an den beiden Osttürmen an (1, 2).

Wie wässrige Suspensionen mit winzigen Silikat-Teilchen poröses Gestein wie Sandstein stabilisieren und welche Nanopartikel am besten dafür geeignet sind, haben Forscher in Wien und Oslo nun geklärt.

Mit Wachs beschichteter Sand hält den Boden feucht, erhöht so die Ernteerträge und kann daher eine Alternative zu Plastikfolien sein, die den Boden bedecken. Forscher der American Chemical Society (ACS) wählten gereinigtes Paraffinwachs, eine biologisch abbaubare Substanz, die in großen Mengen verfügbar ist. Es kann eine 20 nm dünne Schicht auf den Körnern bilden. Als das Team den beschichteten Sand in einer dünnen Schicht auf ein offenes Feld in Saudi-Arabien auftrug, verringerte sich der Verlust an Bodenfeuchtigkeit um 50-80 %.

„Kreide und Feuerstein – ungleiche Geschwister“ ist der Titel eines Beitrags in der Ausgabe 3/2022 der Zeitschrift „Chemie in Unserer Zeit“. Beschrieben wird darin die Insel Rügen als Ort der Kreidegewinnung und Tourismusziel.

Welche Kräfte bestimmen über die Höhe von Gebirgen? Wissenschaftler schlagen im Journal Nature ein neues Klassifizierungsschema vor, das mit nur einer einzigen Zahl beschreibt, ob die Höhe eines Gebirges hauptsächlich durch Verwitterung und Erosion oder durch Eigenschaften der Erdkruste, d. h. die Festigkeit der Lithosphäre und tektonische Kräfte, bestimmt wird.

Der „Lebende Sarg“ aus Pilz-Mycel, der die Körper von Verstorbenen schneller wieder eins mit der Natur lässt und dabei den Boden mit Nährstoffen anreichert, hat einen der Green Product Awards 2022 gewonnen (1, 2).

Im Onlinespiel „Diablo Immortal“ muss man gegen finstere Gestalten der Hölle kämpfen, darunter gegen das Sandsteinmonster.
 

Video des Monats: Das norwegische Architekturbüro Snøhetta hat 55 Trittsteine am Meeresufer in Nordnorwegen installiert. Sie verschwinden und tauchen mit den Gezeiten wieder auf und sollen den Lauf der Zeit veranschaulichen. Zugeschnitten und beabeitet wurden die Steine von der Firma Evjen Granitt (1, 2).

(19.07.2022)