Kollektion „Dal Classico“ der Firma Lithea: Anregungen aus den Gestaltungsmoden, die vom 8. Jahrhundert v. Chr. an den Mittelmeerraum eroberten

„Dal Classico“: RUĪNA, design Astrid Luglio.

Griechenland war damals der Impulsgeber und Sizilien war eines der Zentren

Die alten Kulturen rund ums Mittelmeer sind die Quellen der Inspiration für die Kollektionen der Firma Lithea, die ihren Sitz in Sizilien hat und ihre Identität daraus bezieht. Diesmal ist der Titel „Dal Classico“, und die Designer Astrid Luglio, Elena Salmistraro, Mario Scairato und das Martinelli Venezia Studio, das übrigens als Art Director der Firma agiert, haben jene Formen als Vorbilder gewählt, die sich vom 8. Jahrhundert v. Chr. von Griechenland ausgehend über den ganzen Kulturraum verbreiteten.

Sizilien war damals ein Zentrum der Mediterranen Welt, zunächst unter der Herrschaft der Phönizier, später als Teil des griechischen Weltreichs. Mit Handel und Getreideanbau wurde es reich und zu einem kulturellen Mittelpunkt.

Für „Dal Classico“ haben die Designer Waschbecken und Konsolen neben Wandverkleidungen entworfen. Wie üblich wurde der lokale Kalkstein Pietra Pece verwendet, der für Lithea quasi das Markenzeichen ist. Ebenfalls wie üblich nahmen die Gestalter die Marmorsorten Bianco Avorio, Bianco Fenice, Verde Alpi hinzu Bardiglio Imperiale dazu. Zum 1. Mal wurde bei dieser Kollektion auch ein Travertin verwendet, schließlich ist dieser Stein aus der Architektur und dem Design der griechischen Antike nicht wegzudenken.

„Dal Classico“: GRECHE, design Martinelli Venezia Studio.

Lithea wurde 2008 von Patrizia Furnari und Fabio Fazio gegründet. „Das Unternehmen, das aus einem alten Familienunternehmen hervorgegangen ist, hat sich zum Ziel gesetzt, die Leidenschaft und das uralte Wissen um die Techniken der Steinbearbeitung in ein innovatives Designkonzept zu übertragen. Mit hochentwickelter Produktion und fortschrittlichen Technologien hat die Firma einen Prozess der Forschung und des Experimentierens in Gang gesetzt, der sich ständig weiterentwickelt. Lithea schafft Wandverkleidungen, Fußböden und Accessoires sowie Innen- und Außeneinrichtungen. Das Material der Wahl ist Naturstein,“ heißt es in der Selbstdarstellung.

Wir zeigen die Objekte aus der Kollektion und geben in unserer internationalen Ausgabe die Beschreibungen der Firma dazu wieder.

Lithea

Bilder: Lithea

„Dal Classico“: ERCOLE, design Mario Scairato.

„Dal Classico“: ERCOLE, design Mario Scairato.

„Dal Classico“: FATNOMA, wall panel, Koilon, console, design Elena Salmistraro.

„Dal Classico“: Koilon, console (and FATNOMA, wall panel), design Elena Salmistraro.

„Dal Classico“: RUĪNA, design Astrid Luglio.

„Dal Classico“: RUĪNA, design Astrid Luglio.

„Dal Classico“: GRECHE wall panel, Ferla vase, design Martinelli Venezia Studio.

See also:

(20.10.2023)