Miszellen: Neuigkeiten rund um Naturwerkstein und Stein

Die Hersteller von Engineered Stone haben vielfach Natursteinkopien auf den Markt gebracht. Foto von der Messe EuroCucine/Salone del Mobile 2022.Australien ist das erste Land, das ein Verbot von Engineered Stones ankündigt, weil die Verarbeitung des künstlichen Materials gesundheitliche Risiken birgt. Das Verbot wird am 01. Juli 2024 in den meisten Bundesstaaten und Territorien in Kraft treten, den Verbrauchern wird geraten, nach dem 01. Januar 2024 das Material nicht mehr zu bestellen. In Kalifornien hat die Arbeitsschutzbehörde eine Regelung angekündigt, um der Zunahme von Silikose unter Verarbeitern von Kunststeinen zu begegnen (1, 2).

„Jonsdorfer Mühlsteine wurden nach England und bis nach Russland exportiert”, berichtet die Lausitzer Allgemeine Zeitung (1, 2).

Um das Anthropozän zu dokumentieren, rufen das Berliner Museum für Naturkunde und das Pariser Muséum National d’Histoire Naturelle zu einem Citizen-Science-Projekt auf, in dem die Bürger Bilder von Gegenständen aus ihrer Lebenswelt hochladen können. Es sollen Dinge sein, die das neue Erdzeitalter des Menschen ausmachen.

In Cornwall an Englands Südküste gibt es reiche Lagerstätten an seltenen Erden und Mineralien, die für Solarpaneele, Batterien für e-Autos oder Geothermie-Kraftwerke gebraucht werden. Den Stand der Dinge hat die Tagesschau beleuchtet.

Sporosarcina pasteurii ist ein Bakterium, das durch seinen Stoffwechsel Calciumcarbonat, also Kalk, auf Oberflächen ablagern kann. Mischt man die Mikroorganismen etwa in Beton ein, können sie Risse wieder schließen. Dafür müsste man aber große Mengen der Bakterien produzieren – wie das gelingen kann, wurde nun im Rahmen einer Doktorarbeit an der Hochschule München gezeigt.

Tiefe Geothermie kann Wärme für Kommunen und Industrie liefern. Jedoch ist das Wissen um die regionale Geologie Voraussetzung dafür, Thermalwasser aufzufinden, Standorte auszuwählen und induzierte Seismizität zu vermeiden.

Saudi Arabien 1: Im Oktober 2023 begannen die Erarbeiten für „The Line“. Wissenschaftler vom Complexity Science Hub mit Sitz in Wien bezweifeln, dass die Idee wirklich ein Modell für den künftigen Städtebau sein kann.

Saudi Arabien 2: Riad wird im Jahr 2030 Gastgeber der Weltausstellung sein. Das Event steht unter dem Motto „Das Zeitalter der Veränderung: Gemeinsam für ein vorausschauendes Morgen“ und wird vom 01. Oktober 2030 bis zum 31. März 2031 stattfinden. Die kommende Expo wird 2025 in Osaka veranstaltet. Motto: „Künftige Gesellschaften für unser Leben entwerfen.“ Die letzte Expo hatte 2020 in Dubai unter dem Motto „Gedanken verbinden, die Zukunft gestalten“ stattgefunden.

Die Messe Salone del Mobile (16 – 21. April 2024 in Mailand) will die Welten des Wohnens und des Designs mit zwei neuen Formaten beleuchten, zum einen der Webserie „Behind the Doors“ und zum anderen mit dem Podcast „Design Forward“.

 Das italienische Unternehmen Pibamarmi hat <a href="https://www.pibamarmi.it/en/_30_285.htm#/"target="_blank">ein kurzes Video</a> über die Herstellung eines Tisches aus schwarzem Marmor veröffentlicht.Video des Monats: Das italienische Unternehmen Pibamarmi hat ein kurzes Video über die Herstellung eines Tisches aus schwarzem Marmor mit großen seitlichen Auskragungen der Platte veröffentlicht.

(17.12.2023)