Xiamen Stone Fair 2024 (2): so viele Besucher wie vor der Corona-Pandemie und mit zwei neuen Hallen ein Rekord auch bei der Ausstellungsfläche

Zum Jahr des Drachens 2024 wurde das Tier aus der Mythologie an einigen Ständen als Natursteinarbeit gezeigt (Firma Minsheng Stone/Changxin Stone).

Die Branchenschau präsentierte sich in ihrer 24. Ausgabe wieder als Drehkreuz für alle Themen des Natursteingeschehens

Die große Neuheit der Xiamen Stone Fair 2024 (16. – 19. März) war die Halle D: sie liegt jenseits der mehrspurigen Huizhan Road dem Messegelände gegenüber, und beherbergte die Design-Ausstellungen „Habitat Design and Life Festival“ sowie „Stone Infinite“. Beide haben sich nach mehreren Jahren zu einem Markenzeichen der Branchenschau gemausert: sie bringen zahlreiche Designer und Innenarchitekten an den Naturstein heran, indem sie besondere Gestaltungen mit dem Material präsentieren.

Damit wuchs die Ausstellungsfläche dieser 24. Xiamen Stone Fair auf insgesamt 191.000 m² (2019: 180.000 m²) in 25 Hallen. Neben der Halle D gab es noch eine weitere Ausdehnung der Fläche, nämlich genau auf der Gegenseite des Geländes mit der Suppenschüssel: das Xiamen Strait Grand Theater war unter der Bezeichnung B9 zu einer zusätzlichen Messehalle umfunktioniert worden. Putzig anzuschauen waren hinter den Ständen mit Sägeblättern oder anderen Werkzeugen die unter Planen abgedeckten Zuschauerreihen.

Was die Gestaltung der Stände angeht, gab es bei den großen Firmen die üblichen auffallenden Inszenierungen. Allerdings ist luxuriöser Überfluss eher selten.

Bei den Ausstellern kamen 350 aus dem Ausland.

Die Aussteller Gesamtzahl vor Corona wurde aber noch nicht wieder erreicht.

Bei den Besuchern konnte man mit konnte man mit 151.845 die Vor-Corona-Zahl (2018: 150.520) sogar leicht überspringen. Große Zuwächse gab es hier bei den Gästen aus China. Bei den ausländischen Besuchern erreichten Indien und Russland die größten Steigerungen. Insgesamt kamen die Gäste aus 120 Ländern.

Einige der großen Exportländer hatten wie üblich Gemeinschaftsstände organisiert, darunter die Türkei, Brasilien, Italien, Ägypten, Portugal, Iran und Pakistan.

Verschiedene Natursteincluster aus China hatten wieder Delegationen geschickt.

Messetitel in massivem Granit an der Huizhan Road.Messetitel in massivem Granit an der Huizhan Road.

Um die Zahlen weiter zu erhöhen, will die Messe ihr Marketing in Europa,
Südostasien (Vietnam, Thailand, Indonesien, Singapur) ausweiten. „In 2025 werden die Ergebnisse noch besser sein“, ist sich Marsha Tsai vom Organisationsteam sicher.

Seit einigen Jahren hat sich die Messe das Profil als Drehkreuz für alle Themen der Branche zugelegt:
* Das Thema des Habitat Design and Life Festivals war „To Activate“. Zehn Designer (Steve Leung, Kinney Chan, TT. Tang, Joey Ho, Louis Liou, Xie Hui, Sunshine Wong, Sky Guan, Zhao Rui und Nick) gestalteten zusammen mit Firmen einzelne Flächen.
* In der 6. Ausgabe von Stone Infinte ging es um das weite Feld der Verwendung von Naturstein zum Beispiel in Badezimmern oder für Alltagsobjekte. Die acht Designer waren: DAI Kun, HUANG Quan, LI Daode, LIANG Jianguo, MENG Ye, PANG Xi, SUN Jianhua and ZENG Jianlong.
* Die Natural Stone Varieties Collection fand zum 3. Mal statt und bot diesmal in Halle A1 Ausstellern die Gelegenheit, ihre Sorten in Form einer Musterschau zu präsentieren. Zu jedem Muster gab es es die jeweilige Standnummer und den QR-Code mit dem Link der Firma.
* Launch Out @XSF – New Product Releasing bot Firmen die Gelegenheit, (auf Chinesisch) ihre Neuentwicklungen in Sachen Technik und Werkzeuge zu präsentieren
* Der World Stone Congress umfasste Vorträge (größtenteils auf Chinesisch) zu aktuellen Branchenthemen und Information. Die Themen und Referenten der Vorträge auf Englisch mit Simultanübersetzung waren:
– „U.S. Market and the Position of China Now and in the Near Future“, Emerson Schwartzkopf, editor/publisher, Stone Update (USA),
– „The Current Business Model in the Stone Industry is Outdated. What could be the New One“, Anel Taneja, director LITOSonline (ESP),
– „Architects Thinking on Colors, Patterns and Applications in Natural Stone“, eng. Paolo Florio Giaforov, president DGG Stones (BRA),
– „Solid Construction With Stone. Rediscovering the Ancient Building Ideas Behind Monuments Like the Chinese Wall“, Peter Becker, Stone-Ideas.com (GER),
– „Stone Design – How to Select the ,Right‘ Stone for a Project“, Vincenzo Spina (ITA), senior consultant Stonex Consulting,
– „Design & Quality With a Sustainable Choice of Natural Stone“, Susan Moser, CEO/naturalstone expert, Fauske Marble by Moser (DKN, NOR),
– „Stone – A Natural Vocabulary in the Himalayan Built Projects, Sacred Vision for the Himalayan Region“, Sarosh Pradhan, principal architect Sarosh Pradhan & associates (NEP).

Während das Motto dieser Messeausgabe „Say Hi“ war, wird es im nächsten Jahr „Unleash“ (Entfesseln, im Sinn von: die Kräfte der Steinbranche mobilisieren) sein.

Xiamen Stone Fair 2025, 16. – 19. März
 

Unbedingt erwähnen wollen wir die Tanz-Präsentationen, die im Rahmen des Eröffnungs-Banketts für ausgewählte Gäste zu sehen waren. Der folgende Link zeigt Ähnliches. Titel: The Story of a Legendary Landscape Painting:
 

See also:

(12.04.2024)