www.stone-ideas.com

Die Designerinnen von P.O.Box ließen es flattern am Stand von Tamboré Mármores

Auf der Messe Revestir in São Paulo ist traditionell der Stand der Firma Tamboré Mármores eine der Attraktionen. So war es auch in diesem Jahr, denn die beiden Designerinnen von P.O.Box hatten in wieder gestaltet: diesmal ließen sie es flattern – eine ungewöhnliche Idee für eine Präsentation bei der es um Naturstein geht.

Mit Wasserstrahl waren aus den Außenwänden des Standes aus Silestone die Umrisse von fliegenden Schwalben ausgeschnitten worden. Diese Formen wurden im Inneren quasi recycelt, indem sie wie ein Mobile von der Decke herabhingen.

Aber die Ideen von Sueli Garcia und Ila Rosete und das Knowhow von Tamboré Mármores machten es möglich: mit Wasserstrahl waren aus den Außenwänden des Standes aus Silestone die Umrisse von fliegenden Schwalben ausgeschnitten worden. Diese Formen wurden im Inneren quasi recycelt, indem sie wie ein Mobile von der Decke herabhingen.

Das gab dem Arrangement eine ständige Bewegung, auch indirekt: Denn durch die Ausschnitte hindurch sah man die Stände dahinter, und so wie man die eigene Position wechselte, wechselten auch die Dekors in den Ausschnitten.

Das gab dem Arrangement eine ständige Bewegung, auch indirekt: Denn durch die Ausschnitte hindurch sah man die Stände dahinter, und so wie man die eigene Position wechselte, wechselten auch die Dekors in den Ausschnitten.

„Leichtigkeit, Zerbrechlichkeit und Transzendenz … im Minimalismus eines japanischen Gartens“ hatten sich die Designerinnen als Thema gegeben, schreibt uns Sueli Garcia in einer Mail.

Bemerkenswert war der Fußboden, in dem konzentrische Kreise zusätzlich zum Grün der Pflanzen einen farblichen Akzent setzten. Sie sollten den Eindruck erwecken, als wäre ein Stein ins Wasser geworfen worden.

Bemerkenswert war der Fußboden, in dem konzentrische Kreise zusätzlich zum Grün der Pflanzen einen farblichen Akzent setzten. Sie sollten den Eindruck erwecken, als wäre ein Stein ins Wasser geworfen worden und als würden sich nun Wellen ausbreiten.

Die Revestir, deren Name sich mit „Verkleiden von Flächen“ übersetzen lässt, fand vom 11.-14. März 2014 zum 12. Mal im Transamerica Center in São Paulo statt. Sie verzeichnete diesmal 51.000 Besucher. Das waren 6% mehr als im Vorjahr. 240 Aussteller präsentierten ihre Produkte.

Expo Revestir 2015, 03.-06. März

Tamboré Mármores

P.O. Box

Fotos: Joel Dasso

P.O.Box, Tamboré Mármores, Revestir 2014.P.O.Box: Ila Rosete (links), Sueli Garcia.
See also:

 

 

 

 

(28.05.2014)