www.stone-ideas.com

Mosaikfliesen der Marke Akdo: die neuen Kollektion spielen mit dekorativen Mustern

Akdo: „Allure“.

Ein Spiel mit Linien ist die neue Kollektion „Allure“ (Verlockung) der türkischen Marke Akdo, hergestellt von dem Mosaikspezialisten Silkar. Als eine ganze Wand betrachtet, gibt es 3 Varianten: Linien, die von oben nach unten beziehungsweise quer durchlaufen, solche, die in sich geschlossene Einheiten darstellen, und einzelne Striche, die scheinbar wild über die Wand verteilt sind.

Akdo: „Allure“.Akdo: „Allure“.

Das Grundmaterial ist Marmor. Die Linien sind aus anderen Steinsorten oder können auch spiegelnde Intarsien im Look von Kupfer, Silber oder Zinn sein. Damit können sie die Farbtöne der Küchen- oder Badarmaturen aufnehmen.

Akdo: „Allure“.

Kennzeichen aller Akdo-Produkte ist, dass ihr Design in der Firma entwickelt wurde und dass sie in Handarbeit erstellt werden. Die Firma betont, dass sie auch individuelle Kundenwünsche umsetzt und andere als die üblichen Fliesengrößen liefern kann.

Akdo: „Lace“.

„Lace“ (Spitze) heißt eine weitere Kollektions-Neuheit. Wie der Name sagt, übernimmt sie das feine Geflecht der im 16. Jahrhundert aufgekommenen Textilien und bildet es in Steinmosaik nach.

Akdo: „Lace“.

Schon immer waren Formen aus der Natur bei den Modeschöpfern beliebt, etwa Weinreben sowie Ästchen von Blumen und Bäumen.

Akdo: „Fabric“.

Schließlich „Fabric“ (Stoff): auch hier war Bekleidung das Vorbild, diesmal jedoch die schottische Männermode mit ihren Karo-Mustern. Im Gegensatz zu den vorgenannten Neuheiten ist der Stein nicht poliert, sondern geschliffen [honed; levigato; apomazado; amaciado]. Zahlreiche Farbkombinationen mit unterschiedlichen Steinsorten sind möglich.

Drei neue Marmorsorten hat die Firma auf den Markt gebracht: „Dark Olive“, „Tawny Beige“ und „Caffe Latte Dark“.

Akdo

Fotos: Akdo/Silkar

Silkar: „Dark Olive“.Silkar: „Tawny Beige“.Silkar: „Caffee Latte Dark“.

See also:

 

 

 

 

(23.01.2015)