www.stone-ideas.com

„VolareArte“ (Kunstfliegerei) der Fondazione Henraux am Flughafen Pisa

Park Eun Sun, Fondazione Henraux: „VolareArte“.

Reisende, die in Pisa zum Beispiel zum schiefen Turm wollen, erleben bis 2017 am Flughafen eine Überraschung: im Gebäude und davor sind 9 monumentale Kunstwerke des koreanischen Bildhauers Park Eun Sun ausgestellt.

Park Eun Sun, Fondazione Henraux: „VolareArte“.

„VolareArte“ heißt die Kunstaktion – übersetzt vielleicht: Kunstfliegerei -, die die Fondazione Henraux zusammen mit der Flughafengesellschaft alle 2 Jahre veranstaltet. Ziel ist, die Kunst dem Bürger quasi im Vorbeigehen und ohne Eintrittsgebühren nahezubringen. „Kunst ist für alle da“, heißt es programmatisch in einer Presseerklärung.

Park Eun Sun, Fondazione Henraux: „VolareArte“.

Ein weiteres Ziel ist natürlich, Öffentlichkeitsarbeit für die Marmore aus den Apuanischen Alpen zu machen, hier: die Steine vom Monte Altissimo. In der Region rund um Carrara ist die Muttergesellschaft der Stiftung zuhause, die Firma Henraux.

Park Eun Sun, Fondazione Henraux: „VolareArte“.

Näheres zum Künstler in unserem Bericht (Link siehe unten). Anzumerken ist, dass die Webpage, auf die wir uns damals bezogen haben, inzwischen umgestaltet wurde.

VolareArte findet alle 2 Jahre im Wechsel mit dem Kunstpreis der Fondazione Henraux statt.

Fondazione Henraux

Fotos: Fondazione Henraux

Park Eun Sun, Fondazione Henraux: „VolareArte“.

See also:

 

 

 

 

(21.08.2015)