www.stone-ideas.com

Salvatori und Michael Anastassiades: Feuerberge in Basaltina-Naturstein

Salvatori, Michael Anastassiades: „The End of The Affair“.

Die italienische Firma für außergewöhnliche Produktideen hat neue Design-Objekte und -Möbelstücke herausgebracht

Salvatori, eine der italienischen Firmen für außergewöhnliche Produktideen mit Naturstein, lädt seine Designer gern dazu ein, auch mal ganz ohne Beschränkungen kreativ zu sein. In diesem Jahr schuf Michael Anastassiades zusätzlich zu seiner Kollektion von Tischen wirklich ungewöhnliche Stücke: es handelt sich um Modelle von Vulkanen.

Sie sind aus dem Vulkangestein Basaltina herausgearbeitet. Der Vesuv zum Beispiel hat die Maße 81 x 80 x 16,8 cm (Höhe).

Der aus Zypern stammende und in London lebende Designer wollte damit Bezug nehmen auf die asiatische Tradition des Suiseki, wo Steinbrocken aus der Natur zum Zweck der Meditation aufgestellt werden. Wie er sagt, faszinierte ihn im Fall der Vulkane ihre „Langlebigkeit, Stabilität und Unsterblichkeit“ und ebenso ihre „schlafende Bedrohung und Gewalt“.

Salvatori, Michael Anastassiades, „The End of The Affair“: Vesuvio.Salvatori, Michael Anastassiades: „The End of The Affair“.

Die Feuerberge mit dem Titel „The End of The Affair“ gibt es als Limited Edition von je 13 Stück. Im Webshop der Firma kosten sie um die 11.000 € pro Exemplar.

Salvatori, Michael Anastassiades: „Love me, love me not“. Foto: Peter BeckerSalvatori, Michael Anastassiades: „Love me, love me not“. Salvatori, Michael Anastassiades: „Love me, love me not“.

Anastassiades’ Kollektion von Tischen trug den Titel „Love me, love me not“. Hier inszenierte er mit seinen Kreationen die luxuriöse Pracht mancher Steinsorten: aus Anlass der Möbelmesse Salone del Mobile wurde der Esstisch mit den Maßen 185 x 120 cm aus dem Marmor Rouge de Roi gezeigt.

Die Tische mit verschiedenen Platten und Beinen gibt es in mehreren Steinsorten.

Salvatori, Michael Anastassiades: „Paperweight“.

Anastassiades steuerte auch ein Objekt zu den steinernen Alltagsprodukten von Salvatori bei, nämlich einen Briefbeschwerer „Paperweight“ in 2 Formen. Die Idee dazu sei ihm beim Entwerfen der Tischbeine gekommen, zitiert ihn die Firma.

Salvatori, Elisa Ossino: „Fontane Bianchi“.Salvatori, Elisa Ossino: „Fontane Bianchi“.Salvatori, Elisa Ossino: „Fontane Bianchi“.

Auch zu der Kollektion „Fontane Bianche“ der Designerin Elisa Ossino gibt es neue Alltagsgegenstände. Es handelt sich um einen Schminkspiegel, verschiedene Wandhalter und verschiedene Behälter.

Salvatori

Fotos: Salvatori

See also:

 

 

 

 

(25.09.2017)