www.stone-ideas.com

Ganz neu: „Gesteinstische“, bei denen es um die Bestimmung von Steinen geht

Der Tisch inklusive Marmor-Tischtuch auf dem Foto ist nicht das, was in unserem Beitrag mit „Gesteinstisch“ gemeint ist, wir geben es zu. Gezeigt wurde er auf der Marmomac 2017 am Stand der portugiesischen Firma Airemármores.

Dr. Gerda Schirrmeister, die regelmäßig Führungen zu Naturstein in Berlin anbietet, hat nun auch Wohnzimmer-Kurse im Programm

Mit gleich 2 Neuheiten startet Dr. Gerda Schirrmeister ins neue Jahr. Eigentlich ist sie bekannt für ihre Führungen zur Verwendung von Naturstein an Gebäuden (nicht nur) in Berlin. Nun aber hat sie sich einen ganz neuen Service für Stein-Interessierte einfallen lassen: sie veranstaltet in den Winterwochen „Gesteinstische“, und das ist einerseits eine ganz neue Art von Seminar und andererseits auch ein ganz neues Wort.

Es handelt sich dabei um Kurzseminare, wo man das Bestimmen von Steinsorten lernt. Solche Veranstaltungen bietet Gerda Schirrmeister schon länger, und, um die Teilnehmer nicht nur durch die Theorie zu zwingen, bietet sie an, dass man Fundstücke zum Beispiel aus dem Urlaub mitbringen kann.

Das aber, so die Erfahrung, lässt sich nur in kleiner Runde so gestalten, damit alle an die Reihe kommen.

Daraus sind nun die „Gesteinstische“ entstanden, bei denen wiederum die Teilnehmer selber Gastgeber sein sollen: „Wenn ein interessierter Natursteinfreund oder eine begeisterte Natursteinfreundin … ein großes Wohnzimmer mit einem Tisch hat, um den insgesamt 10 Leute sitzen können, wäre für den oder die Gastgeberin (maximal 2) ein Bestimmungskurs kostenlos, für die anderen Teilnehmer würde es 20 € kosten und alle können Steine mitbringen, jeder käme dran…“, schrieb sie im Dezember in einer Rundmail.

Also: 2 Leute stellen den großen Tisch in ihrer Wohnung zur Verfügung, um den herum sich 8 weitere Personen zur Gesteinsbestimmung versammeln. Für die Gastgeber ist die Teilnahme an diesem Lerntreffen kostenlos, die anderen Teilnehmer bezahlen 20 € an Gerda Schirrmeister.

„Nun gibt es bereits zwei Termine für die Gesteinstische“, schreibt sie in ihrer aktuellen Mitteilung, „mein weihnachtlicher Vorschlag ist begeistert und in einer unglaublichen Geschwindigkeit aufgenommen worden.“ Wie wir dem Schreiben entnehmen, sind es Leute aus Berlin-Charlottenburg und Berlin-Prenzlauer Berg, die offenbar genügend große Tische in ihren Wohnungen haben und auch ein Pläsier darin finden, dass andere Leute Steine durch ihr Treppenhaus schleppen.

Eine organisatorische Anmerkung: „Was die Steinbeispiele betrifft, sollten es pro Teilnehmer nicht mehr als 7 Stück sein“, bittet Gerda Schirrmeister um Zurückhaltung und Selbstbeschränkung.

Anmeldungen zu den Terminen an 27. Januar beziehungsweise 03. Februar 2018 jeweils um 14 Uhr waren bei Redaktionsschluss noch möglich. Weitere Gesteinstische sollen folgen.

Dr. Gerda Schirrmeister, Tel.: 030 / 21 00 54 28 mit Anrufbeantworter, Mobil 0177 8017250, Mail

See also:

 

 

 

 

(07.01.2018)