www.stone-ideas.com

IMIB goes Monte Carlo: der türkische Naturstein-Verband zeigte in der Stadt der Schönen und Reichen Mode im Marmordesign

IMIB goes Monte Carlo

Die Designerinnen Ezra and Tuba Çetin entwarfen Kleidung, Schuhe und Accessoires im Stil von Fashion on the Rocks

Neuland betrat der türkische Natursteinverband IMIB (Istanbul Mineral Exporters’ Association) im Juni 2017 mit einer Marketing-Aktion: er präsentierte den heimischen Marmor auf der Fashion Week in Monte Carlo. Gezeigt wurden Kleidungsstücke und Accessoires, die das Dekor des Steins trugen. Die Designerinnen waren die ambitionierten Schwestern Ezra and Tuba Çetin vom Studio Ezra Tuba aus Istanbul.

IMIB goes Monte Carlo

Für die Schauplätze der Präsentation hatte man sich nicht lumpen lassen: der Laufsteg war im Chapiteau de l’Espace Fontvieille aufgebaut, wo sonst große Festivals ausgerichtet werden, und die Party nach der Show hatte im Cafe de Paris stattgefunden, einem glamourösen Restaurant.

Dorthin ließ sich als Gast auch das schwedische Fotomodell Victoria Silvstedt einladen. Sie hatte dafür ein Kleid aus der Kollektion der Designerinnen angelegt. Wir haben bei Wikipedia nachgeschaut, wer die Dame eigentlich ist, und gelesen, dass sie sonst eher in Männermagazinen oder als Glücksfee im Fernsehen auftritt.

IMIB goes Monte Carlo

Das Foto zeigt sie zwischen den beiden Designerinnen.

IMIB goes Monte Carlo

Eine Besonderheit aus der Kollektion gibt es zu vermelden. Neben den Stöckelschuhen im Marmordesign hatten die Designerinnen auch Handtaschen mit Marmorlook entworfen. Bei denen handelte es sich um Wearables, also Tragbares mit integrierter Computertechnologie: die Taschen waren per 3D-Drucker hergestellt worden, und in sie war ein LCD-Bildschirm integriert. Der ließ sich per App vom Handy aus ansteuern und zeigte dann verschiedene Marmorsorten. Die Designerinnen haben unter der Bezeichnung „Smart Clutch“ schon häufiger mit dieser Technologie experimentiert.

Nach den Veranstaltungen bekamen die Gäste einen USB-Stick mit Informationen über die Naturstein der Türkei als Geschenk. Der Stick selbst trug einen Marmor-Look.

Missfallen an der Aktion gab es von Verbandsmitgliedern. Kritisiert wurden die Kosten sowie das Umfeld und die Art der Präsentation. Verbandspräsident Ali Kahyaoğlu wolle hier nur sein Ego ausleben, hieß es.

Als positives Gegenbeispiel verwies das Magazin Marble Trend auf die Jahre zuvor, wo IMIB sich mit Architekten und Künstlern unter anderem in Mailand während der Möbelmesse präsentiert hatte.

Schon im März 2017 war der Verband in Monte Carlo aufgetreten, damals auf der Immobilienmesse MIPIM. Die bezeichnet sich selbst als „der führende Marktplatz für Eigentum“. Dort zeigte man auf VR-Brillen einen Film über den türkischen Marmor.

IMIB

Ezra Tuba, Smart Clutch

Fotos: IMIB

See also:

 

 

 

 

(10.01.2018)