www.stone-ideas.com

Bänke, Tische und ein Sitz, die das Wellenspiel des Meeres in Marmor festhalten

Mathieu Lehanneur in der Carpenters Workshop Gallery.

Der Künstler Mathieu Lehanneur zeigt noch bis zum 22. Juni 2018 seine neuesten Werke am Pariser Standort der Carpenters Workshop Gallery

Tischplatten aus Marmor sind beliebt. Eine ganz neue Kategorie solcher Möbelstücke hat der französische Künstler Mathieu Lehanneur entworfen: die Oberfläche der Platte trägt das Wellenspiel des Ozeans. Die Kollektion „Ocean Memories“ ist die Weiterführung von Lehanneurs Reihe „Liquid Mables“. Sie ist noch zu sehen bis zum 22. Juni 2018 am Pariser Standort der Carpenters Workshop Gallery.

Lehanneur beschäftigt sich schon eine ganze Weile mit solchen Skulpturen – faszinierenden Momentaufnahmen von Wasser und Wind, festgehalten im ewigen Material Stein.

Diesmal aber geht der Künstler einen Schritt weiter und macht mit ihnen Tische, Bänke und einen Sitz (den er selber als Tisch bezeichnet). Das ist eine Gratwanderung, die fasziniert: zweifellos ein Kunstwerk, kann man sich auch einer solchen Bank doch hinsetzen. Natürlich nur in dem Bereich ohne Wellen.

Mathieu Lehanneur in der Carpenters Workshop Gallery.

Indem Lehanneur hier in Wirklichkeit nicht Produktedesign macht, sondern Kunst, eignet sich auch der Naturstein als Material für diese Möbelstücke. Zwar ist er immer noch zu schwer, zu kalt und zu hart, um als Tisch oder Bank dienlich zu sein. Aber mit einer solchen Oberfläche ist das Objekt schon lange kein normales Möbelstück – eher eine feinsinnige Dekoration in einem Museumscafe.

Fehlt eigentlich nur der Surfer mit dem Board, der mit den Wellen sein Spiel treibt.

Carpenters Workshop Gallery

Mathieu Lehanneur

Fotos: Carpenters Workshop Gallery

Mathieu Lehanneur.

See also:

 

 

 

 

(08.05.2018)