www.stone-ideas.com

Miszellen: Ideen mit Naturstein

Messe Coverings 2018: Hundehütte mit Fliesenverkleidung. Foto: TCNAAuf der Messe Coverings 2018 hatten sich Mitgliedsfirmen des Tile Council of America (TCNA) zusammengetan und 14 Hündehütten mit ihren Fliesen dekoriert. Die Hütten wurden inzwischen an die Homeless Pets Foundation übergeben. Übrigens: der italienische Designer Raffaello Galiotto hatte schon mal Naturstein-Häuser für Vierbeiner und Vögel auf den Markt gebracht.

In Österreich gilt für Arbeiten am Naturstein oder an Kunststein seit Februar 2018 die Norm B 3113. Geregelt ist darin im Anhang B die „Errichtung und Prüfung von Grabanlagen und Denkmälern“. Auf der Webpage des Steinzentrums Hallein können Informationen dazu heruntergeladen werden. Dort gibt es auch ein aktuelles Video, wo junge Steinmetze für ihren Beruf werben.

In Deutschland gilt eine novellierte Richtlinie zur Erstellung und Prüfung von Grabmalanlagen des Bundesverbands BIV seit 01. Oktober 2017.

Das sächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr hat zum 16. Mal den Staatspreis für Design ausgelobt. Bewerben können sich bis zum 23. Juli 2018 Personen und Firmen des Freistaats in den Kategorien Produktdesign, Kommunikationsdesign, gestaltetes Handwerk, Nachwuchsdesign und Sonderpreis für Sound Design.

Schon 250 Jahre alt ist die steinerne „Hochbrogg“ in Liechtenstein.

Eine Fassade aus Naturstein wird das neue Wallkkontor in Bremen bekommen.

„Marmor ist total angesagt! So stylst du es cool und vor allem günstig zuhause“, radebricht eine Bloggerin.

„Steinzeit Spezial“ heißt ein Angebot für Familien in den Jugendherbergen Hannover, Braunschweig und Schöningen. In Kooperation mit dem Erlebniszentrum paläon geht es um die Frühzeit der menschlichen Kultur.

Steinpapier aus 80% Kalksteinmehl und 20% Harz ist seit ein paar Jahren auf dem Markt. Das renommierte Technikmagazin Wired hat sich das Material genauer angesehen und bringt Zweifel an der Umweltfreundlichkeit auf.

„Scherben bringen Glück“ sagt ein Sprichwort. Im süddeutschen Judentum wurde deshalb ein Glas gegen so genannte Huppasteine geworfen, die in Mauern und Türbögen von Synagogen eingelassen waren. Der Potsdamer Judaist Prof. Dr. Nathanael Riemer referiert am 13. Juni 2018 in Augsburg über die Tradition.

Einen Streitfall um graue Stellen in schwarzen Grabsteinen hatte das Oberlandesgericht Hamm in 2. Instanz zu behandeln. Es entschied, dass Einfärbungen bei Stein normal sind, dass aber gleichwohl der Steinmetz die Kundin hätte besser informieren müssen. Er muss nun nur 10% der geforderten Summe zurückzahlen.

In der Fußgängerzone in Kappeln wurde ein Natursteinpflaster entfernt, um eine ebene Oberfläche für Personen mit Mobilitätseinschränkungen zu schaffen.

Um Architekten auf die Naturstein-Messe in Vitória (05. – 08. Juni 2018) zu holen, kooperiert der Veranstalter mit Archathon, einem Veranstalter von Events und Workshops. Vorbild für die Initiative ist die Marmomac in Verona, die 2017 eine Kooperation mit Archmarathon gestartet hatte (1, 2).

Video des Monats: geheimnisvolle Gesichter aus Sandstein mit mystischer Musik zeigt der deutsche Künstler Siegmar Münk.

(01.06.2018)