www.stone-ideas.com

Laboratorio del Marmo hat Lampen mit Naturstein als „Skulpturen mit Funktion“

Laboratorio del Marmo: „Canne“ von der Designerin Chiara Cibin.

Die Firma ist eine Tochtergesellschaft von Grassi Pietre mit Sitz in Nanto auf halbem Weg zwischen Verona und Venedig

„Skulpturen mit Funktion“ ist der Titel, den die italienische Firma Grassi Pietre ihren Objekten für den täglichen Gebrauch, jedoch mit sehr stilvollen Formen, gegeben hat. Entwickelt und vertrieben werden sie unter dem Markennamen Laboratorio del Marmo, einer Tochtergesellschaft der Firma, die ihren Sitz in Nanto auf halbem Weg zwischen Verona und Venedig hat.

In seiner Kollektion „On:Design:Off“ mit „Design der Gegenwart“ kann man mehrere Lampen finden. Zu zweien hat uns die Firma eine Presseerklärung zugeschickt:

„,Canne (Foto oben) von der Designerin Chiara Cibin ist eine Stehlampe für drinnen. Sie hat fließende, dynamische und nach oben sich verjüngende Formen. Eine scheinbare Bewegung charakterisiert die Objekte mit Stängeln wie Schilf aus poliertem Chromstahl, die sich im Wind zu wiegen scheinen. Sie tragen oben eine Halogenleuchte und haben einen Fuß aus Pietra di Vincenza.

Laboratorio del Marmo: „Piere Palla“ von der Designerin Renza Calabrese.

,Piere Palla’ von der Designerin Renza Calabrese ist eine Lampe für den Boden für drinnen. Sie hat eine perfekte Rundform aus Pietra di Vicenza. Die Halbkugel trägt im Inneren eine Halogenleuchte, die einen Lichtstrahl nach oben schickt.

Licht und Naturstein sind zwei Elemente aus fernen Zeiten. Sie sind unterschiedlich und ergänzen sich gegenseitig, und in den Lampen von Laboratorio del Marmo aus dem Kalkstein Pietra di Vicenza kommen sie in einem Design mit verführerischer Form zusammen.

Die Energie des Lichts trifft hier auf den massigen Ausdruck des Steins. Beide fließen in einer Kombination von Solidität und Leichtigkeit zusammenfließen und schaffen so eine verlockende Atmosphäre.“

Laboratorio del Marmo

Laboratorio del Marmo: „Piere Palla“ (vorne) und „Canne“.

See also:

 

 

 

 

(04.12.2018)