www.stone-ideas.com

Wir haben den Beweis: den Osterhasen gibt’s wirklich – in Marmor

Osterhasen in Marmor vom Consorzio Marmisti Valpenta.

Das Consorzio Marmisti Valpenta aus Italien hat uns Fotos von drei der kleinen Tierchen zugeschickt

Normalerweise geben wir uns Mühe, den Feiertagen der jeweiligen Religionen nicht allzu viel Beachtung zu schenken, weil unsere Leserschaft global ist und aus vielen verschiedenen Kulturen kommt.

Jetzt aber müssen wir mal eine Ausnahme machen und unsere Freunde und Fans darüber in Kenntnis setzen, dass es den Osterhasen wirklich gibt und dass 3 davon zu Ostern 2019 in der Redaktion von Stone-Ideas.com voreigekommen sind. Sie waren aus Marmor und wurden uns vom Consorzio Marmisti Valpenta zugeschickt, einem Natursteinverband aus Norditalien unweit von Verona.

Nur als Fotos in einer Gruß-Email, zugegeben.

Aber die kleinen Tierchen geben uns wieder die Gelegenheit, auf die Chancen hinzuweisen, die für die Steinbranche in solchen kleinen Objekten stecken. Mit den modernen Technologien wie Wasserstrahl oder CNC können sie zu geringen Kosten hergestellt werden.

Auch wenn damit im Verkauf nicht viel Geld zu verdienen ist, können sie doch als ausgezeichnete Werkzeuge fürs Marketing dienen und zum Beispiel Werbegeschenke oder Objekte sein, wie man sie weltweit in Touristenläden findet.

Weihnachtsbaum in Marmor von der Firma Chatzisavvas.

Letztes Jahr hatte uns schon eine ähnliche Postsendung erreicht, damals aus Griechenland. Sie kam von der Firma Chatzisavvas, der Design-Tochter von Akrolithos.

Vielleicht, dass während des Jahres die Osterhasen aus Italien oder die Tannenbäume aus Griechenland Früchte tragen und wir später noch mehr solche Ideen entweder per Mail oder per Post zugeschickt bekommen.

Wir danken unseren Lesern für die wundervollen Ideen. Und wünschen schöne Feiertage.

Die Redaktion von Stone-Ideas.com

Chatzisavvas

Consorzio Marmisti Valpenta

(21.04.2019)