www.stone-ideas.com

Miszellen: Ideen mit Naturstein

Das Logo von Pietra Naturale Autentica.Pietra Naturale Autentica ist ein 2018 gegründetes Netzwerk von Firmen der italienischen Natursteinbranche. Es zählt laut der Webpage mit dem Titel „Stone is Better“ (Stein ist besser) 50 Mitglieder. Herausgebracht wurden nun Werbevideos in verschiedenen Versionen für verschiedene Zielgruppen. Sie sollen auf verschiedenen Fernsehkanälen laufen (1, 2).

In einem Bericht in der Zeitschrift „Technology Review“ (05/2019) wird von aktuellen 3D-Scans von Notre-Dame berichtet, die Wissenschaftler der Universität Bamberg für das EU-Projekt „Digitale Denkmalerfassung und Denkmalmanagement“ angefertigt haben. Ob die Sans für die Restaurierung eingesetzt werden, ist fraglich – „es ist ein regelrechter Wettbewerb darum entbrannt, wer nun mitwirkt“, wird eine Restauratorin zitiert.

Am Flughafen Frankfurt/Main wurde der Grundstein für das neue Terminal 3 gelegt. Architekt ist Christoph Mäckler (1, 2).

Ein Leser des Trierischen Volksfreunds bricht eine Lanze für den Abbau von Naturwerkstein in der Eifel, nennt aber die Gewinnung von „billigem Schotter, Kies und Sand … nicht länger hinnehmbar“.

„Steinreich. Goldschätze der geologischen Sammlung“ heißt eine Sonderausstellung bis zum 5. Januar 2020 im Residenzschloss Heidecksburg in Rudolstadt in Thüringen.

Um die Jahrhunderthochzeit 1719, als der Sohn Augusts des Starken im September die Kaisertochter Maria Josepha von Österreich in Dresden heiratete, dreht sich eine Ausstellung im Schloss Hubertusburg bis zum 06.10.2019. Besucher können in der Schlosskapelle den weißen und roten Marmor an den Wänden bewundern, der in Wirklichkeit ein Stuckimitat ist. Aus echtem Marmor bestehen der Taufstein und der Bodenbelag.

Die französische Steinmesse Rocalia findet zum 2. Mal in Lyon (05.-05. Dezember 2019) statt. Sie wird wieder eine Design-Präsentation haben, an der diesmal – gegen Gebühr – auch Firmen teilnehmen können, die nicht Aussteller auf der Messe sind. Im Forum geht es um Ideen für Tische. Auf der Paysalia in der Nachbarhalle ist „Der Dorfplatz“ eines der Schwerpunktthemen.

Gunung Mulu Nationalpark.Kalksteinnadeln überragen die Bäume im Gunung Mulu Nationalpark auf der Insel Borneo. Sie sind über tausende von Jahren durch Erosion aus dem dicken Kalkstein-Grundgestein entstanden. Unterirdisch gibt es riesige Höhlen im Karst. Der Park hat den Status eines Welterbes der Unesco.

„Die Dünne Haut der Erde – Unsere Böden“ heißt eine Ausstellung des Senckenberg Museums für Naturkunde Görlitz im Japanischen Palais dort. Sie ist bis zum 15. September 2019 geöffnet und eignet sich besonders für Schulklassen und Familien.

An der Dresdner Sempergalerie sollen die Sanierungsarbeiten noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Unter anderem gab es Maßnahmen am Sandstein der Fassade und in den Innenräumen.

Die Kooperationsausstellung „Duo” zeigt die Skulpturen aus Naturstein und Cortenstahl des katalanischen Künstlers und Bildhauers Enrique Asensi zeitgleich im Kunstmuseum Gelsenkirchen als auch in den Flottmann-Hallen.

Die gewaltige Leshan Buddha Statue in der chinesischen Provinz Sichuan ist nach Restaurierung für Tourist wieder zu besichtigen (1, 2).

Video des Monats: Der Film „Mario Botta. The Space Beyond“ dokumentiert die berühmten Bauten des Schweizer Architekten (1, 2).

(02.06.2019)