www.stone-ideas.com

Italian Stone Theatre auf der Marmomac 2019: „Natürlichkeit: Die Einzigartigkeit und Reinheit von Naturstein“

Pressekonferenz der Veronafiere zur Marmomac 2019.

Stein als Teil der Biosphäre und der menschlichen Kultur ist wieder das Thema / Buyers program „On the road to Marmomac 2019“

Stein mit seinem Ursprung in der Natur ist wieder das Thema des Italian Stone Theatre in der Hale 1 der 54. Marmomac (25. bis 28. September 2019). Unter dem Titel „Natürlichkeit: Die Einzigartigkeit und Reinheit von Naturstein“ wird es wieder um die Rolle von Stein in der Biosphäre und in der menschlichen Kultur gehen. Im vergangenen Jahr war mit „Stein und Wasser“ ein ähnliches Thema abgehandelt worden.

Das Ziel des Italian Stone Theatre wird wieder sein, die „italienische Spitzenstellung im Natursteinbereich“ herauszuarbeiten, wie es in einer Pressemitteilung der Veronafiere heißt.

Wir üblich soll das in einer engen Kooperation zwischen Stein- und Maschinenfirmen und Architekten, Designern und Marken aus anderen Bereichen geschehen.

Die folgenden Präsentationen werden laut Pressemitteilung Teil des Italian Stone Theatre sein:

*,Lithic Garden’ (Steingarten), kuratiert von Vincenzo Pavan: internationale Architekten und Designer werden mit Naturstein 5 Räume in Anspielung an den Hortus Conclusus (Verschlossener Garten) der mittelalterlichen Religion entwickeln.
* ,Natural Things’ (Natürliche Dinge) kuratiert von Raffaello Galiotto: die Ausstellung will die Beziehung zwischen Mensch und Natur durch 8 Projekte von 8 internationalen Designern wiederentdecken.
* ,Brand & Stone 2.0’ (Marke und Stein) kuratiert von Giorgio Canale nach einem Konzept von Danilo Di Michele will wie im Vorjahr Beispiele zeigen, wie bekannte italienische Firmen Innen- und Außenräumen mit Naturstein gestalten.
* ,Percorsi d’Arte’ (Wege der Kunst) kuratiert von Raffaello Galiotto: zum 2. Mal bearbeiten internationale Künstler Naturstein mit modernen CNC-Technologien und untersuchen, welche neuen Möglichkeiten sich ihnen dabei bieten.

„Nature Works“ ist das Thema des Ristorante d’Autore: Felsen in der Landschaft sollen in der Gestaltung des Restaurants eine Rolle spielen (ADI Veneto und Trentino Alto Adige Delegation).

Weitere Präsentationen werden die „Weinbar“ (kuratiert von Giorgio Canale) und das „Empfangs-Forum“ (Alberto Minotti) sein.

Für die gesamte Gestaltung der Halle 1 zeichnen Raffaello Galiotto und Vincenzo Pavan zusammen mit dem Verband der italienischen Landschaftsarchitekten AIAPP verantwortlich. Partner sind Vivai Valfredda, Tenda Verde und Mati 1909, wie es in der Presseunterlagen heißt.

Giovanni Mantovani (Geschäftsführer der Veronafiere, links), Maurizio Danese (Präsident der Veronafiere, rechts).
 

On the road to Marmomac 2019

„On the road to Marmomac 2019“ war ein Programm, das im Mai 2019 Aussteller der Marmomac des letzten Jahres mit rund 100 Einkäufern zusammenbrachte: die Gäste waren nach Italien eingeladen worden um dort Firmen und spezielle Projekte zu besuchen und an B2B-Treffen im Veronafiere Congress Center teilzunehmen.

Finanziert hatte das Programm das italienische Wirtschaftsministerium. Realisiert worden war es von der ICE-Italian Trade Agency in Kooperation mit der Veronafiere und dem Verband Confindustria Marmaomacchine. Die Besucher waren in 2 Gruppen geteilt: 50 Teilnehmer kamen von Steinfirmen, die Maschinen und Ausrüstungen kaufen wollten, 50 kamen von Designfirmen, die Interesse an italienischen Designprodukten hatten.

Marmomac, 25.-28. September 2019

On the Road to Marmomac 2019

Fotos: Ennevi / Veronafiere

See also:

 

 

 

 

(06.06.2019)