www.stone-ideas.com

Bei „Ecco“ setzen die Firma Akdo und Designer Craig Copeland die Twin-Stone-Technology für modernen Möbelbau ein

Akdo, Craig Copeland: „Ecco“.

Es werden 2 Scheiben von super-dünnem Stein verklebt und mit einem Edelstahlgestell zusammengebracht

„Ecco“ ist der Name der neuen Kollektion der türkischen Firma Akdo und des US-Designers Craig Copeland. Aus dem lateinischen übersetzt heißt das Wort etwa „hier und jetzt“ und soll ausdrücken, dass die Gestaltung zentrale Nutzerwünsche der Gegenwart aufgreift: Individualität, Flexibilität, sorgsamer Umgang mit dem Material.

Was das Material angeht, bringt Akdo seine Twin-Stone-Technologie zum Einsatz: dabei sind 2 superdünne Schichten von Marmor miteinander verklebt. Durch das Verkleben und ein Trägermaterial wird der Stein trotz des geringen Dicke haltbar.

Was Individualität und Flexibilität angeht, kann der Kunde sich selber die gewünschten Materialkombinationen zusammenstellen. Bekannt ist, dass viele Verbraucher von heute sich solche Möglichkeiten der individuellen Gestaltung wünschen.

Die Kollektion besteht aus 9 Objekten, darunter Tische und Konsolen und sogar Bänke. Die Twin-Stone-Platten ruhen jeweils auf Rahmen aus Edelstahl. Kennzeichen ist die Leichtigkeit, die auch diese Rahmen prägt.

Die Seiten der Steinplatten sind abgeschrägt.

Akdo

Akdo, Craig Copeland: „Ecco“.Akdo, Craig Copeland: „Ecco“.Akdo, Craig Copeland: „Ecco“.

See also:

(04.09.2019)