Coronavirus: wirksame Desinfektion ist mehr als nur nur ein schnelles Wisch-Und-Weg

Wie man sich das Coronavirus in riesiger Vergrößerung vorstellen kann. Illustration: Centers for Disease Control and Prevention (CDC) / <a href="https://commons.wikimedia.org"target="_blank">Wikimedia Commons</a>

Aus unserem ZVK-Newsletter:

Der italienische Spezialist für die Reinigung von Oberflächen, Fila, weist darauf hin, dass zuerst von einer Oberfläche der Schmutz entfernt werden muss

Voraussetzung für eine wirksame Desinfektion einer Oberfläche ist eine vorherige gründliche Säuberung, schreibt der italienische Spezialist für Pflege- und Reinigungsmittel Fila in seinem Blog. Will heißen: wer mit einem entsprechenden Mittel nur wisch-und-weg macht, erreicht wenig oder nichts. Die Viren bleiben und vermehren sich ungehindert weiter.

Denn Schmutz an einer Oberfläche ist der ideale Lebensraum für die winzigen Krankheitserreger. Dazu gehöen auch Flecken, die eine gedeckte Tafel für sie sind. Genauso ist die menschliche Haut das reinste Paradies für die um die 160 Nanometer (Millionstel Millimeter) winzigen Teilchen der Art Covid-19.

Wie Experten schreiben, können die Viren der aktuellen Corona-Epidemie im Schnitt 4-5 Tage außerhalb des menschlichen Körpers überleben und infektiös bleiben. Bei Raumtemperatur steigt dieser Zeitraum auf zirka 9 Tage.

Fila empfiehlt 3 Schritte:
* erst die Oberfläche, um die es geht, gründlich säubern;
* dann die üblichen Hygienemaßnahmen durchführen; damit kann schon ein Großteil der dort befindlichen Viren entfernt werden;
* erst danach ein zertifiziertes Desinfektionsmittel anwenden.

Ziel solcher Mittel ist, 99,9% der Viren, Keime oder auch Pilzsporen zu entfernen.

Anders ausgedrückt: die Oberfläche soll in einen Zustand versetzt werden, dass man sich an ihr nicht von neuem infizieren kann.

Grundsätzlich gilt: die Viren können den Menschen nicht anspringen. Sie fliegen auch nicht einzeln in der Luft herum, sondern sind in Tröpfchen eingebunden. Solche Tröpfchen gibt es immer und in großer Zahl in der normalen Atemluft eines Menschen.

Die Tröpfchen aus der Atemluft können sich auf den Händen oder im Gesicht der Person beziehungsweise überall auf Oberflächen niederschlagen, und von dort aus wieder auf die Reise gehen.

Das soll mit einer wirksamen Desinfektion unterbunden werden.

Fila Blog

(23.03.2020)