Neue Kollektion der Designmarke „Kreoo“ von Decormarmi: Naturstein als Material für Fliesen und Möbelstücke für Räume mit hochwertiger Gestaltung

Kreoo: „Folium“. Design: Sebastiano Zilio. Travertin Rosso Persiano.

Die italienische Firma hat Ausstattungsobjekte für Geschäftsräume, Hotels oder Restaurants usw neben Design für „eine junge und an ungewöhnlichen Gestaltungsideen interessierte Kundschaft“

„Kreoo“ ist seit exakt 10 Jahren die Designmarke der italienischen Firma Decormarmi. Das Unternehmen mit Sitz im Chiampotal unweit von Verona war eines der ersten, die den Trend der Zeit erkannten, nämlich dass man Naturstein nicht nur am Bau, in der Innenarchitektur, auf dem Friedhof und in der Kunst verwenden kann, sondern auch im Produktdesign. Seit damals hat die Firma mit bekannten Designern zahlreiche Kollektionen auf den Markt gebracht – Zielgruppe war anfangs „eine junge und an ungewöhnlichen Gestaltungsideen interessierte Kundschaft“, wie uns Gabriella Farinon aus der Geschäftsführung der Firma gesagt hatte. Inzwischen hat die Firma auch Ausstattungsobjekte für Geschäftsräume, Hotels oder Restaurants usw im Angebot.

Der Name der Marke geht zurück auf das griechische Wort „kreion“, das „Derjenige, der Macht und Gestaltet“ bedeutet. Damit will man Bezug nehmen auf die Antike mit ihren Formen in Einfachheit und Perfektion, die sich mit den heutigen Maschinen auch in größeren Stückzahlen herstellen lassen.

In diesem Jahr konnten die Neuheiten nicht wie üblich auf der Möbelmesse Salone del Mobile in Mailand präsentiert werden. Die Firma hat uns aber die Informationen zur Verfügung gestellt.

Kreoo: „Folium“. Design: Sebastiano Zilio. Travertin Navona.Kreoo: „Folium“. Design: Sebastiano Zilio. Travertin Titanium.

Wieder sind Wandfliesen ein Teil der Neuerungen: „Folium“ (Foto oben) bezieht sich auf Formen der Natur, speziell auf die Maserungen in Blättern, die Designer Sebastiano Zilio auf ein Minimum reduziert hat. Es gibt die Fliesen in 60 x 60 cm bei 2 cm Dicke (wie auch die folgenden Modelle). Verschiedene Sorten hauptsächlich von Travertin sind möglich.

Kreoo: „Stone City“. Design: Marco Piva. Marmor Bianco Sivec.Kreoo: „Stone City“. Design: Marco Piva. Marmor Bianco Sivec.

Die Fliesen „Stone City“ von Architekt und Designer Marco Piva hingegen halten sich ganz an die Geometrie. Wie der Name sagt, kann man in ihnen die Luftaufnahme eines imaginären Downtowns sehen oder das dreidimensionale Abbild einer Skyline. Zur Auswahl stehen verschiedene Marmorsorten.

Kreoo: „Zen“. Design: Marco Piva. Travertin Navona.

„Zen” von Marco Piva ist ein Mittelding zwischen Natur und Geometrie: es werden Wellenformen abgebildet, die beim Betrachter „ein Gefühl von Ruhe und Verbindung zur Erde hervorrufen“, wie es in den Presseunterlagen heißt. Das Motto lautet „Meditation in Wellen“.

Kreoo: „Bento“. Design: Matteo Nunziati. Kreoo: „Bento“. Design: Matteo Nunziati.

Wie üblich gehören auch Einrichtungsgegenstände für Bad und Küche zu den Neuigkeiten. Einer ist das Waschbecken „Bento“ des Designers Matteo Nunziati. Es nimmt Bezug auf die aus Japan bekannten bentō, das sind Behältnisse mit mehreren Kammern, in denen Essen aufbewahrt wird. Besonderheit des Designs ist, dass der Ablauf des Beckens verborgen bleibt. Größe: 105 x 50 x 12 cm. Wieder stehen verschiedene Marmorsorten zur Auswahl.

Kreoo: „Hug“. Design: Matteo Nunziati. Travertine Navona. Travertin Silver und Eucalyptus Frisè.Kreoo: „Hug“. Design: Matteo Nunziati. Travertin Navona. Travertine Silver und Eucalyptus Frisè.

„Hug” (Umarmung) ist der Name, den Matteo Nunziati seinem Waschbecken und der Badewanne gegeben hat. Gemeint ist damit, dass hier der Stein mit dem Holz des Eukalyptusbaumes verbunden ist. Das macht die Objekte leicht, bewahrt sie zudem vor dem üblichen monolithischen und schweren Erscheinungsbild. An den Seiten gibt es Ablagen.

Waschbecken: ⌀ 50, h 90, Badewanne: 185 x 100 x h 50 cm. Verschiedene Sorten von Marmor und Travertin sind möglich. Holzsorten sind Eukalyptus oder Walnuss.

Kreoo: „Pluvio“. Design: Matteo Nunziati. Marmor Bianco del Re matt  mit einem schwarzen Metallrahmen.Kreoo: „Pluvio“. Design: Matteo Nunziati. Marmor Bianco del Re matt  mit einem schwarzen Metallrahmen.

Auch für den Tisch „Pluvia“ von Matteo Nunziati gibt es 2 Materialien, nämlich Marmor für die Tischplatte beziehungsweise den Fuß und Metall für den Rahmen. Wie der Name sagt, wird hier an Regen erinnert und an Tropfen, die auf eine Wasserfläche fallen. „Das Fließen des Wassers wird mit der Festigkeit des Steins zusammengebracht“, heißt es in den Presseunterlagen.

Kreoo

Decormarmi

Fotos / Renderings: Kreoo

See also:

(09.10.2020)