Der Bundesverband Baustoffe – Steine und Erden (bbs) zeigt auf einer neuen Webpage „Biodiversität sichern“ Beispiele für Artenschutz in deutschen Firmen der Branche

Screenshot von der neuen Webpage „Biodiversität Sichern“.

Der Bundesverband Baustoffe – Steine und Erden (bbs), in dem auch der Naturwerksteinver-band DNV Mitglied ist, hat uns die folgende Pressemitteilung geschickt:

Pünktlich zum Internationalen Tag der biologischen Vielfalt am 22. Mai 2021 hat der der Bundesverband Baustoffe – Steine und Erden (bbs) seine neue Internetseite „Biodiversität Sichern“ online gestellt.

Auf der Webpage, die rund um das Thema Rohstoffgewinnung und Biodiversität informiert, zeigt der Verband in insgesamt drei Rubriken die Leistungen der Baustoff-Steine-Erden-Industrie für den Erhalt der biologischen Vielfalt auf. Im Bereich „Artenschutzprojekte“ stellt der bbs rund 30 Vorhaben unter Beteiligung von Branchen- und Landesverbänden vor. Unter der Rubrik „Best Practice-Beispiele“ informiert der Verband über vorbildliche Renaturie-rungs- und Rekultivierungsprojekte von Unternehmen. Abgerundet wird das Informationsan-gebot durch eine Mediathek, in der Broschüren, Poster, Flyer und Filme zusammengestellt sind.

„Im nächsten Schritt werden wir die deutschlandweite Biodiversitätsdatenbank der Bau-stoff-Steine-Erden-Industrie starten“, so bbs-Hauptgeschäftsführer Michael Basten. Der Start der Datenbank ist für Sommer 2021 geplant. „Ziel der Biodiversitätsdatenbank ist es, den bedeutenden Beitrag der Branche zur Sicherung und Förderung der biologischen Vielfalt zu erfassen, zu dokumentieren und auszuwerten. Schließlich ist der Erhalt der Biodiversität eine zentrale Herausforderung auf der nationalen, europäischen und internationalen Um-weltagenda“, so Michael Basten weiter.

Mit ersten Ergebnissen aus der Datenbank rechnet der Verband ab Sommer 2022. Die Un-ternehmen der Branche sind aufgerufen, ihre Biodiversitätsdaten einzuspeisen. Die Beteili-gung an der Datenbank ist freiwillig. Die Veröffentlichung von Daten erfolgt aus Compliance- und Wettbewerbsgründen in aggregierter Form.

Der Bundesverband Baustoffe – Steine und Erden e.V. vertritt die wirtschaftspolitischen Inte-ressen der deutschen Roh- und Baustoffindustrie. Die Branche erwirtschaftet mit 150.000 Beschäftigten einen Jahresumsatz von rund 37 Milliarden €.

Webpage „Biodiversität Sichern“

See also:

(22.05.2021)