imm cologne auf 2023 verschoben: Branche bewertet Erfolg für den geplanten Re-Start im kommenden Januar als zu ungewiss

Logo der imm cologne.

Die Messe will die Aussteller in Veranstaltungen wie die spoga+gafa (Garten-Lifestyle) oder Orgatec (moderne Arbeitswelten) einbinden

Die imm cologne wird nicht zum geplanten Termin im Januar 2022 in Köln durchgeführt. Diese Entscheidung hat die Geschäftsführung der Kölnmesse in enger Abstimmung mit dem Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM) und im Einvernehmen mit weiteren namhaften Branchenvertretern auf internationaler Ebene getroffen. Die Messe betont, dass die anderen Frühjahrsveranstaltungen sich weiterhin in der Planung befinden.

Die imm cologne war bereits 2021 wegen Corona vertagt worden.

Der VDM als ideeller Mitträger der Veranstaltung sieht vor dem Hintergrund der aktuellen Pandemie-Lage den wirtschaftlichen Erfolg der Veranstaltung auch im Januar 2022 als extrem gefährdet an. „Nach Rücksprache mit zahlreichen Ausstellern, Branchenvertretern und Handelspartnern kommt für die deutschen Aussteller bzw. Aussteller aus dem deutschsprachigen Raum eine Beteiligung entweder nicht in Frage oder ist mit erheblichen Zweifeln versehen“, so Jan Kurth, Hauptgeschäftsführer des VDM. Ein ähnliches Feedback gab es auch aus vielen europäischen Ländern.

Die Kölnmesse arbeitet „zurzeit aktiv an Handlungsoptionen, den Ausstellern der imm cologne auch in 2022 noch eine attraktive Messepräsenz auf internationalem Niveau anzubieten“. In einer Pressemitteilung nennt er die spoga+gafa (Garten-Lifestyle) oder die Orgatec (Leitmesse für moderne Arbeitswelten) als „hervorragende Alternativen im Interior-Design-Portfolio der Kölnmesse“.

Noch mit Ende der kostenfreien Stornierungsmöglichkeit Mitte Oktober hatte sich für die imm cologne insgesamt ein positives Bild abgezeichnet: Mit 600 Ausstellern aus über 50 Ländern wäre die Veranstaltung auch in zahlenmäßig kleinerer Form immer noch das größte und relevanteste Forum der Interior-Design-Branche im umsatzstärksten Möbelmarkt in Europa gewesen, betont die Messe.

See also:

imm cologne

(11.12.2021)