„Angelo O“ des belgischen Designers Leo Aerts: die erfolgreichen Formen der Tische wurden auf die Größe von Kuchenplatten verkleinert

Leo Aerts: „Angelo O“.

Als Material stehen 9 Sorten Marmor mit verschiedenen Farben zur Auswahl

Der Spruch „Never change a winning team“ wird bei unzähligen Gelegenheiten wiederholt. Nun hat auch der belgische Designer Leo Aerts den Gedanken auf seine Design-Objekte angewandt: bei den Neuheiten zu seiner Marke „Alinea“ hat er nicht nur den Namen der Vorläufer, sondern auch deren Form beibehalten und dennoch ganz andere Gegenstände für den exklusiven Haushalt kreiert: aus dem vorherigen Esstisch und dem Beistelltisch, beide mit dem Namen „Angelo M“, wurden nun Platten für die Präsentation von Kuchen, Käse oder Süßigkeiten, wahlweise mit oder ohne Fuß. Deren Name ist „Angelo O“.

Das Material ist nach wie vor Marmor, genauer: auch die Neuheiten gibt es in den 9 Sorten Kyknos, Grafite, Travertino Rosso, Grey Saint Laurent, Picasso Green, Port Saint Laurent, Travertino Silver, Rosso Lepanto and Bianco Statuarietto.

Leo Aerts: „Angelo O“.Leo Aerts: „Angelo O“.

Drei Größen hat der Designer sich für die Platten überlegt. Zwei, benannt „Angelo O3“ beziehungsweise „Angelo O2“, haben einen Fuß mit einer Höhe von 22,5 beziehungsweise 15 cm, bei der dritten fehlt der Fuß. Dann ist die Platte auf sich selbst reduziert, hat nur noch 2 cm Dicke und trägt den Namen „Angelo O1“.

Eigentlich, und wir geben es gleich zu, hat der Designer sich damit aber auch von dem eingangs genannten Leitspruch doch verabschiedet – wenigstens aber trägt die Platte dann noch die Aussparung, in die der Fuß für gewöhnlich eingepasst ist.

Leo Aerts: „Angelo O“ und „Angelo M“.

Der Spruch mit dem winning Team stammt übrigens von Sir Alf Ramsey. Er war Trainer der englischen Fußball-Nationalmannschaft, und er gewann seinem Land bei dem berühmten Endspiel im Wembleystation 1966 den Titel. Zuvor war er selbst als Spieler in verschiedenen Vereinen und
in der Nationalmannschaft erfolgreich gewesen. 1967 schlug ihn die Queen zum Ritter.

Alinea Design, Leo Aerts

Fotos: Alinea

See also:

(15.02.2022)