Miszellen: Ideen rund um Naturstein

Logo der Rocalia 2021. Die alle zwei Jahre stattfindende französische Steinmesse Rocalia, die vom 30. November bis zum 02. Dezember 2021 zusammen mit der Schau für Garten- und Landschaftsbau Paysalia in Lyon ausgerichtet wurde, hat wie bei ihrer zweiten Ausgabe im Jahr 2019 die Zahl von fast 29.000 Besuchern erreicht. Insgesamt waren diesmal 1.481 Aussteller präsent. Schwerpunktthemen der Vorträge auf der Rocalia waren Berufsausbildung, Denkmalpflege, digitale Technologien und innovative Architekturideen mit Stein. Die nächste Rocalia ist für den 05. bis 07. Dezember 2023 geplant (1, 2).

Der neue Termin für die Steinmesse in Vitória, Brasilien wurde bekanntgegeben: 07. – 10. Februar 2023. Eine Übersicht weltweit bietet unser Messekalender.

Die Messe „Stone Digital“ (22. – 23. Februar 2022), der Online-Ersatz für die Natural Stone Show in London, hat das Vortragsprogramm veröffentlicht. Die Teilnahme ist nach Anmeldung kostenlos. Das nächste Live-Event findet 2023 (20.-23. April) statt.

Herwig Callewier, Gründer der belgischen Firma Beltrami, hat die Natursteinbranche verlassen und will in der Nähe von Bordeaux Wein anbauen.

Professor Rolf Snethlage ist Anfang Februar 2022 überraschend verstorben, teilt die Universität Bamberg mit: „Sein Herz hörte einfach auf zu schlagen.“ Snethlages Arbeitsschwerpunkt, unter anderem als Leiter des Zentrallabors des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege, lag in der Konservierung und Restaurierung von Naturstein als Material kulturgeschichtlich wichtiger Gebäude. Wissenschaftlerkollege Siegfried Siegesmund hat auf Natursteinonline eine Würdigung veröffentlicht (1, 2).

Der Gemeinderat Kirchberg im Verwaltungsgebiet der Stadt Backnang unweit von Stuttgart hat keine Einwände gegen ein neues Schotter- und Splittwerk.

Der schwedische Naturwerkstein des Jahres ist der weiße Ekeberg-Marmor, der in Glanshammar, nordöstlich von Örebro, abgebaut wird. Es handelt sich um einen Dolomitmarmor, der sehr hart und beständig selbst gegen Streusalz ist (schwedisch 1, 2).

Fotos von Steinbrüchen zeigt der Fotograf Frederik Vercruysse in seiner Serie „Tempo Polveroso“ (Staubige Zeit).

Sandstein ist der aktuelle Farbton für Nagellack, weiß die Redaktion der Zeitschrift „Petra“.

Die portugiesische Firma LSI-Stone diskutiert auf ihrer Webpage die natürlichen Fehler als Kennzeichen von Naturstein.

Video des Monats: „Energie des Landes“ ist der Titel eines Kurzfilms über Kengo Kumas Entwurf für das Kadokawa Culture Museum in Tokorozawa unweit Tokio und die Anregungen, die der Architekt in der Geologie fand.

(16.02.2022)