Peace for Ukraine (1) – Bilder von Arbeiten, die uns (Stein)Bildhauer und Künstler weltweit zum Thema Frieden und zum Krieg in der Ukraine zugeschickt haben

Gerhard Marcks: „Der Rufer“, Berlin, am Brandenburger Tor. Die Inschrift am Sockel bezieht sich auf ein Gedicht von Francesco Petrarca (1304-1374): „Ich gehe durch die Welt und rufe: Friede, Friede, Friede.“

Am 24. Februar 2022 hat Russlands Präsident Putin die Ukraine mit militärischen Mitteln angegriffen und einen Krieg gegen das Nachbarland begonnen. Am 08. März hatten wir auf unseren Webseiten und in den Sozialen Medien Künstler weltweit aufgerufen, uns das Foto einer Skulptur zum Thema oder einen anderen künstlerischen Kommentar dazu zuzuschicken.

Im Folgenden einige der Bilder, die wir bekommen haben. Morgen folgen weitere.

Klaus W. Rieck, Berlin.Bildhauer Klaus W. Rieck, Deutschland schickte uns ein Peace-Zeichen aus Sandstein und schrieb in einer Mail, dass er sich gleich an die Arbeit machte, als er unseren Aufruf las. Als aber das Werk fertig war, zeigte sich ein Hohlraum im Stein, so dass das Symbol schief gestellt werden musste: „So kam eins zum anderen, wie es eben oft so ist, und am Ende ist es doch stimmig. Der Frieden steht ja gerade sozusagen in Schieflage und er braucht einen Anstoß von außen, um wieder gerade gerückt zu werden… Außerdem ist Frieden immer fragil.“
https://www.klaus-w-rieck.de/
 

Somers Randolph, USA.Auch Bildhauer Somers Randolph aus den USA, Spezialist für filigrane und verschlungene Formen, machte die Zerbrechlichkeit des friedlichen Zusammenlebens der Völker zum Thema: „Wenn der Frieden endlich da ist, ist er zerbrechlich und zart wie ein neues Blatt“, schrieb er als Neuinterpretation einer älteren Arbeit aus durchsichtigem Utah Kalzit.
https://somersrandolph.com/
 

Mohammadmoslem Saeid, Iran.Mohammadmoslem Saeid aus dem Iran widmete sich in seiner Arbeit den Auswirkungen der militärischen Konflikte. „Krieg ist immer verheerend, früher genauso wie heute: er bringt nichts als Gefangenschaft, Vertreibung, Depression, Vergewaltigung.“ Die Arbeit ist im Sanati Contemporary Arts Museum in der Stadt Kerman im Iran zu sehen und hat Gefangenschaft und Sklaverei als Thema.
https://www.instagram.com/tabaa_saeed/
 

Saeid Ahmadi, Iran.Saeid Ahmadi, Iran: Bildhauer Tobel, Initiator des jährlichen Kunstdünger Bildhauer Symposiums in Valley/Hohendilching unweit von München, zeigte Solidarität mit internationalen Künstlern: Bildhauerkollege Saeid Ahmadi, Gast beim Symposium 2016, musste wegen der Bombenangriffe auf die Stadt Charkiv in der Ukraine seine Wohnung dort verlassen. Tobel und seine Lebenspartnerin räumten ihr Haus am Schauplatz des Symposiums und ließen den Kollegen und seine Familie dort einziehen. Lokale Initiativen sammelten Geld für die Familie. Ahmadi hatte als Gast beim Symposium 2016 aus dem Stamm einer Eiche die Gestalt eines Mädchens mit Friedenstauben geschaffen.
https://www.skulptur-lichtung.de/
 

Jon-Pat Myers, Südafrika.„Hug for Peace“ (Umarmung für den Frieden) nennt der Künstler Jon-Pat Myers aus Johannesburg, Südafrika, ihre Arbeit aus Eisenstäben. Er schreibt zu den beiden Figuren: „Die Beine sind schwarz und weiß, um unterschiedliche Wurzeln und kulturelle Hintergründe darzustellen. Die Torsos sind silbern, um die Einheit und den Aufstieg zum Licht darzustellen. Die Pfosten des Stacheldrahtzauns sind rot, um das im Konflikt vergossene Blut darzustellen. Die Idee ist, dass wir alle Menschen sind und uns über das Trennende erheben müssen, um im Frieden unsere Gemeinsamkeiten zu erkennen, ohne die kulturellen Unterschiede zu verschweigen.“
https://www.instagram.com/Myersdesignart/

AJ Victor Segoffin, Irland.Besonderes Leid bringt ein Krieg für die Eltern, die ihre Kinder als Opfer der Angriffe oder als Soldaten verlieren. Wir zeigen das Foto eines Denkmals aus Irland von AJ Victor Segoffin, wo „Mother Ireland“, so der Titel der Arbeit, um ihre im Kampf getöteten Söhne trauert. Entnommen aus dem Buch „By the Way“ von Ann Lane über Bildhauerarbeiten am Wegesrand (mit freundlicher Erlaubnis der Autorin).
https://www.stone-ideas.com/85784/irland-buch-by-the-way-von-ann-lane/

Fotos: Künstler

(17.03.2022)