www.stone-ideas.com

Nachwuchswettbewerb „Wege des Lebens“ am Haupteingang zur Stone+tec 2018

Die Teilnehmer des Wettbewerbs, in der vorderen Reihe die Preisträger.

15 junge Steinmetze arbeiteten an 3 Tagen ihre Ideen aus Blöcken von Dietfurter Kalkstein heraus

Wer von der U-Bahn-Station „Messe“ in Nürnberg zur Stone+tec ging, hatte ein besonderes akustisches Erlebnis: am Ende der Fußgängerbrücke war die Luft erfüllt von hellen Hammerschlägen.

Sie kamen von 15 jungen Steinmetzen, die dort an 3 Tagen im Rahmen eines Nachwuchswettbewerbs aus Blöcken von Dietfurter Kalkstein ihre Ideen zum Thema „Wege des Lebens“ herausarbeiteten.

Wer länger verweilte, konnte nach einer Weile auch die Unterschiede der Klänge heraushören, wie sie die verschiedenen Werzeuge produzieren – es gibt Leute, die behaupten, dass die Lautfolge i-a-u – altbekannt etwas aus dem Kinderspiel „schnick, schnack, schnuck“ – genau jene Klänge wiedergeben, wie sie bei der Arbeit der Steinmetze entstehen.

Dabei machten die jungen Leute im wahrsten Sinn des Wortes die Erfahrung, dass das Leben ein steiniger Weg ist. Denn der Dietfurter Kalkstein ist bekanntlich sehr hat, so dass mancher schon am 1. Tag die Hände von Splittern arg ramponiert hatte.

Der Wettbewerb war vom Bundesverband Deutscher Steinmetze (BIV) organisiert worden. Der 1. Preis (1000 €) ging an Albert Wrotnowski aus Polen. Auf den 2. Platz (500 €) kam Esther Schmelcher aus der Schweiz. Den 3. Platz (je 250 €) teilten sich Damian Schymalla aus Bayern und Felix Kleine aus Sachsen.

Die erklecklichen Preisgelder kamen dadurch zustande, dass die Firma Akemi kurzfristig als Sponsor eingestiegen war. Weitere Sponsoren waren das Bildungswerk von BIV und IG Bau sowie die Firma König. Bücher und Zeitschriften-Abos als Prämien kamen vom Deutschen Natursteinverband (DNV) und vom Ebner Verlag.

Bei der Preisverleihung war Bundesinnungsmeister Gustav Treulieb voll des Lobs für die Teilnehmer. Er hob die Ideenvielfalt und die handwerkliche Qualität der Arbeiten hervor. Ebenso betonte er, welche wichtige Rolle engagierte Nachwuchskräfte für das Steinmetzhandwerk spielten.

Bundesverband Deutscher Steinmetze (BIV)

Stone+tec 2020, 17. – 20. Juni

Fotos: NürnbergMesse, BIV, Peter Becker

1. Preis: Albert Wrotnowski aus Polen.1. Preis: Albert Wrotnowski aus Polen.2. Preis: Esther Schmelcher aus der Schweiz.2. Preis: Esther Schmelcher aus der Schweiz.3. Platz: Damian Schymalla aus Bayern.3. Platz: Damian Schymalla aus Bayern.3. Platz: Felix Kleine aus Sachsen.3. Platz: Felix Kleine aus Sachsen.Marlene Bosold.Marlene Bosold.Karin Magiera.Karin Magiera.Alexander Ferger.Alexander Ferger.Valentin Dötzer.Valentin Dötzer.Janis Menger.Janis Menger.Timm Wager.Timm Wager.Vincent Thiel.Vincent Thiel.Philipp Kreusch.Philipp Kreusch.Alex Godoj.Alex Godoj.Lucas Mally.Lucas Mally.Dennis Juraschek.Dennis Juraschek.

(16.07.2018)