www.stone-ideas.com

Miszellen: Ideen mit Naturstein

Der Singapore Stone im National Singapore Museum. Foto: Jon Callas / <a href="https://commons.wikimedia.org/"target="_blank">Wikimedia Commons</a>Der Singapore Stone ist das Fragment einer einst großen Sandsteinplatte, deren Inschriften bisher nicht entziffert werden konnten. Der Stein stammt wohl aus dem 10. Jahrhundert und ist nun als einer der „Nationalen Schätze“ im National Singapore Museum ausgestellt.

Latest news: beim G-20-Treffen im Dezember in Buenos Aires vereinbarten die Präsidenten Trump (USA) und Xi (China), die angedrohten Einfuhrzölle und Gegenmaßnahmen dazu bis Anfang März 2019 nicht in Kraft zu setzen.

Um das neue Jahr ganz ohne Stress zu beginnen: Blick auf die Erde von der Internationalen Raumstation.

Eine totale Mondfinsternis mit einem „Blutmond“ ähnlich wie im Juli des vergangenen Jahres wird am 21. Januar 2019 gegen 5 Uhr morgens über Deutschland zu sehen sein (1, 2).

Die Schätze der Berliner Museumsinsel, zum Beispiel der Pergamonalter aus Marmor kann man auf der Seite Google Arts & Cultue nun auch digital erkunden.

Tipps für die Reinigung von Raclette-Grillplatten aus Naturstein hat die Tageszeitung Merkur.

Über die Arbeit der Bauhütte Naumburg berichtet das Naumburger Tageblatt.

„Die Immer Neue Altstadt – Bauen zwischen Dom und Römer seit 1900“ heißt eine Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt/Main bis zum 12. Mai (1, 2).

Markus Glöckner Natursteine aus Neunkirchen im Saarland gewann eine der Auszeichnungen der Stiftung Ddeutscher Nachhaltigkeitspreis.

Eine Übersicht über Kunst im öffentlichen Raum in Nordrhein-Westfalen bietet das Portal nrw-skulptur.de. Es präsentiert eine Auswahl herausragender Kunst aus der Zeit nach 1945, die rund um die Uhr frei zugänglich ist.

Biachini & Capponi.Ammonite aus Keramik hat die italienische Firma Biachini & Capponi als Neuheiten im Programm. Sie dienen als Vorderseite eines Sideboards aus Eichenholz.

Von einer Krise für die Steinbranche in der Gegend um Carrara in den kommenden Jahren ist im Newsletter Versilia Produce die Rede. Fabrizio Palla vom Verband Confindustria konstatiert, dass die Produktion dort von Januar bis September 2018 um (-)24% nach Menge und um (-)17% nach Wert zurückgegangen sei. Als Grund sieht er die Konkurrenz durch Materialien wie zum Beispiel Keramik und die neuen Umweltvorschriften für die Steinbrüche (italienisch).

Überbleibsel des römischen Hafens von Olbia gibt es unweit der Stadt Hyères an der französischen Atlantikküste. Taucher können dort rechteckige Kalksteinblöcke bestaunen, die einst Teile der Docks waren.

„Brick Bay“ ist der Name eines Skulpturenwegs in Neuseeland mit wechselnden Ausstellungen.

„New Stone“ ist der Name, den der italienische Keramikhersteller Fiandre einer Kollektion von 2 cm dicken Fliesen gegeben hat.

Video des Monats: Auch America hat Legenden, die klingen, als wären sie schon unendlich viele Jahre alt. In dieser Geschichte geht es um das „Gesicht im Felsen“ (Face in the Rock) auf der Grand Island im Bundesstaat Michigan und einen Indianer vom Stamm der Chippewa.

(06.01.2019)