Miszellen: Ideen rund um Naturstein

„Marmointarsia“ von Endre Nemes. Foto: Bengt Oberger / <a href="https://commons.wikimedia.org/"target="_blank">Wikimedia Commons</a>, <a href=" https://en.wikipedia.org/wiki/Creative_Commons_license"target="_blank">Creative Commons License</a>„Marmointarsia“ ist ein Wandmosaik von Endre Nemes am Högsboer Medborgarhuset in Göteborg. Der Künstler, eher bekannt für seine Malerei, schuf es 1955 aus 60 verschiedenen Steinsorten aus der ganzen Welt. Er arbeitete 7500 Stunden daran.

Auf Sackkarren haben Künstler 10 Tafeln aus Sandstein von Zürich nach Bern geschafft. Die Aktion war Teil des Kunstprojekts „Zehn Gebote Vol.2“ von Frank und Patrik Riklin.

Die Ausstellung „70 Jahre Kunst am Bau in Deutschland“ wird bis zum 01. August 2021 im Rathaus in Rostock zu sehen. Danach reist sie über das Händelhaus in Halle bis Frühjahr 2022 unter anderem nach Bremen, Gelsenkirchen, Hannover und Berlin weiter (1, 2).

Die Firma Hofmann wird die Natursteinfassade am neuen Rathaus in Herzogenaurach liefern und anbringen.

In Bergisch-Gladbach wurden die Mustersteine für die Neugestaltung der Schlossstraße mit Granit verlegt.

In Carrara wurde der Studiengang mit dem Abschluss Executive Master in Mining Engineering in Steinbrüchen gestartet. Träger sind das Politecnico di Torino und die Marble Foundation (italienisch).

„Rethink Marble“ (Marmor Neu Denken) nennt die italienische Firma Margraf ihr Konzept für Nachhaltigkeit. Unter anderem geht es um Solarzellen, energiesparende Maschinen und die Vermeidung beziehungsweise Verwertung von Steinresten (italienisch).

Italiens Exporteure von Technologien für die Steinbranche scheinen die Corona-Krise überstanden zu haben: Im Vergleich zum Vorjahr verzeichneten sie von Januar bis März 2021 ein Wachstum von +10,2%, wie es auf der Generalversammlung des Verbands Confindustria Marmomacchine hieß. Bei den Ausfuhren von Steinprodukten hingegen gab es wiederum einen Rückgang (-4,1%), während andere Exportländer deutliche Wachstumsraten erzielen konnten. Der Verband arbeitet deshalb zusammen mit Italiens Exportorganisation ICE an einem Incoming-Projekt für 30 Zielländer zur Marmomac, hieß es weiter (italienisch, 1).

Die Messe GaLaBau in Nürnberg (vom 14. bis 17. September 2022) bietet wieder ihren Frühbuchervorteil für Aussteller, und zwar bis 30. September 2021. Sie ist die internationale Leitmesse für Planung, Bau und Pflege von Urban- und Grünräumen sowie Sportplätzen, Golfanlagen und Spielplätzen.

In Berlin wurde der neue U-Bahnhof Museumsinsel der Linie vom Hauptbahnhof zum Alexanderplatz und darüber hinaus in Betrieb genommen. Wände, Böden und Treppen sind mit Kösseine Granit aus dem Fichtelgebirge verkleidet. Spektakulär ist die Decke als Sternenhimmel nach einer Bühnengestaltung von Friedrich Schinkel für Mozarts Zauberflöte.

Video des Monats: In der dänischen Stadt Blokhus wurde die größte Sandskulptur der Welt enthüllt. Sie misst 21,16 m in der Höhe, 3 m mehr als der vorherige Rekordhalter in Deutschland. Der niederländische Künstler Wilfried Stijger und 30 Mitstreiter verwendeten 30 t Sand plus verschiedene Zusätze. An der Spitze der Skulptur residiert das Corona-Virus (Video, 1).

(18.07.2021)