www.stone-ideas.com

Miszellen: Ideen mit Naturstein

Das neue Statue of Liberty Museum. Rendering: FoundationDas neue Museum zur Freiheitsstatue auf Liberty Island wurde im Mai 2019 der Öffentlichkeit übergeben. Das Bauwerk verwendet denselben Stony Creek Granite, der seit 1874 für den Unterbau des Denkmals gedient hat. Das neue Museum bietet verschiedene Erfahrungsräume, wo man die Geschichte der Statue kennenlernen kann und erfährt, wofür sie steht. Präsident Trump war zur Eröffnung nicht erschienen (1, 2).

Sneakers mit super-dünnem Schiefer sind eine Produktidee der deutschen Firmen Roxxlyn und Nat2.

In Italiens Keramikindustrie sind aktuell alle Eckdaten negativ, meldet die Seite 1200grad.com.

Die Triennale Kleinplastik (bis 29. September 2019) in Fellbach steht in diesem Jahr unter dem Motto „40.000 – Museum der Neugier“. Damit wird Bezug genommen auf die eiszeitlichen Figuren, die in der Nähe gefunden worden waren.

„Nagelfluh – der neu entdeckte ,Herrgottsbeton’“ liegt im Trend, heißt es in der Zeitschrift „Kunst und Stein“ (3/2019) des Verbands Schweizer Bildhauer- und Steinmetzmeister (VSBS). Weitere Themen: Besuch auf der Baustelle des Chorpolygon am Basler Münster, Ausstellung des italienischen Bildhauers Davide Rivalta mit dem Thema „Wilder Friedhof“, Natur im Steinbruch, Betrachtung zu Pieter Bruegels „Großem Turmbau zu Babel“ und mehr. Die Zeitschrift kann zum Preis von 16 Franken (13 €) zzgl Versandkosten bezogen werden vom VSBS (Birkenweg 38, CH-3123 Belp, Tel. 0041 31 819 08 20, Mail).

Handwerksmeister können sich bis zum 30. September 2019 für 10 Stipendien zur Fortbildung zum „Restaurator im Handwerk“ bewerben.

Aus Zirkwitzer Sandstein besteht der Sockel für ein Stadtmodell vom Döbeln. Gespendet wurde er von der Firma Just aus Hartha.

Die Stahlindustrie bemüht sich schon lange um ein umweltfreundliches Image und betreibt dabei gelegentlich eine sehr selektive Sichtweise. Kürzlich verkündete ein Wissenschaftler, dass durch die Verwendung von Hochofenschlacke „nicht zuletzt Primärressourcen wie Naturstein und Sand“ eingespart werden könnten.

Landesstypische Friesenwälle aus kleinen Findlingen sollen in einer Ferienhaussiedlung auf Rügen in die Gärten kommen.

Sheila Cunha: Tausendfüßler. Foto: KünstlerinSheila Cunha ist eine Schmuckdesignerin aus Brasilien, die für manche ihrer Arbeiten Stein verwendet. Ihr Tausendfüßler ist aus Labradorit und Silber gefertigt. Chunha lebt in Italien und Schweden.

Gerade fallen am Humboldtforum im Berliner Schloss die Gerüste, da tut sich gegenüber am Dom die nächste Baustelle auf: An der Fassade und ihren Figuren ist der Sandstein durch Schmutz, Bewuchs und Verkrustungen so stark geschädigt, „dass Feuchtigkeit durch Risse und defekte Fugen eindringt und weitere Abplatzungen verursacht“, wie es im Magazin „Monumente“ (Juni 2019) der Deutschen Stiftung Denkmalschutz heißt. Ein Spendenkonto wurde eingerichtet.

Für einen Bach in Friedrochroda wurde eine Stützmauer aus Betonfertigteilen mit Natursteinvorsatz errichtet.

Die Natursteinfassaden am Schwabinger Tor in München hat die Zeitschrift Detail kritisch gewürdigt.

Eine Natursteinbüste wurde in Bad Ischl zum 75. Geburtstag des Schauspielers Helmut Berger enthüllt. Geschaffen hat sie Stein Hanel/Rokstyle (1, 2).

Aus 1300 Tonnen Naturstein, der zum Großteil aus einen Hausabriss stammt, und Kalkschotter wurde in einem Ortsteil von Bad Krozingen eine Trockenmauer errichtet. Sie fungiert als ökologischer Ausgleich für ein Neubaugebiet.

„Ritter und Burgen. Zeitreise ins Mittelalter“ heißt eine Ausstellung im LVR Landesmuseum Bonn bis zum 25. August 2019.

Video des Monats: Die chinesische Fima JSBS hat den Trevi-Brunnen in Rom für das Green Plaza Apartment in Aktau in Kasachstan kopiert. Musikalische Untermalung: Menuett von Boccherini (Video, 1).

(17.06.2019)